Ist Versicherungsfachmann noch ein Beruf mit guter Zukunft?

1 Antwort

Da solltest du nicht von dir auf andere schließen. Versicherungsmakler sind logischerweise besser als selber machen. Auch wenn deine Erfahrung mit (vermutlich) Nicht-Versicherungsmaklern sondern Versicherungsvertretern (die ein Unternehmen vertreten, das auch oder viele Schwächen hat) auch was hat.

Was du machst ist ja nichts anderes, als dass du zu einem Versicherungsvermittler im Internet gehst, ihm alle Arbeit und die Haftung abnimmst und eventuell das für dich schlechtere Produkt, bei dem du irgendwas übersehen hast zu exakt den selben Kosten abschließt, wie wenn du das von einem Versicherungsmakler machen lässt. Grund: Versicherungen haben bis auf weiteres wenig Interesse, ihren in dem Bereich funktionierenden Markt durch Laien zu ersetzen. Direktversicherungen sind anders aber selten billiger und noch seltener besser als das, was du vom Makler bekommst.

Dazu gibt es bei Maklern Spezialisten (Industrie, Handel, Gewerbe ...), bei denen die Unternehmen (noch mehr) Spezialisten einstellen würden, wenn es nicht Makler gäbe, die sich auf so was spezialisiert haben.

Es gibt also im Versicherungebereich einige aber eher wenige Berufe ohne Zukunft. Sicher weniger als im Bankensektor! Dort sorgt die Digitalisierung und vor allem spezialisierte Unternehmen dafür, dass die sich (ähnlich wie die Kaufhäuser) auf schwierige Zeiten einstellen sollten.

Was möchtest Du wissen?