Ist Verlustvortrag möglich, wenn im Ausland Gewinne erwirtschaftet werden?

1 Antwort

Nein, er wird nicht:

 In den Niederlanden wird Max Mustermann behandelt als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig 

sondern weil er es beantragt hat, weil diese Möglichkeit geschaffen ist. Es ist seine (vernünftige) Entscheidung.

 Außerdem ist er in Deutschland, wo er auch wohnt, gewerblich tätig, erwirtschaftet hier aber ein negatives Einkommen von -3.000 Euro.

Da stellt sich als Erstes die Frage, ob nicht der negative Progressionsvorbehalt greift.

Bei der Frage, ob es als Verlustvortrag greift, kann  ich nur sagen, dass wir in der Kanzlei mindestens 2 Hände voll Mandanten haben, die Verlustvorträge als aktuelle, oder ehemalige  beschränkt Steuerpflichtige abziehen.

Steuervorrauszahlung für keinen Umsatz im nächsten Jahr?

Hallo,

ich war bis vor kurzem Kleinunternehmer, bin aber seit diesem Jahr fest angestellt und zahle ganz normal meine Lohnsteuer direkt vom Gehalt. Nun habe ich meinen Bescheid für 2017 bekommen und habe für 2018 und 2019 jeweils festgesetzte Vorrauszahlungen (aufgrund des Umsatzes meines Unternehmens in 2017). Jetzt stellt sich mir die Frage: Kann ich aufgrund der Tatsache das ich weder 2018 noch 2019 Umsatz mit meinem Kleinunternehmen machen werde diese Zahlungen anfechten, oder muss ich bis zur nächsten Steuererklärung warten bis ich das Geld zurück bekomme?

...zur Frage

Verlustvortrag bei Kryptowährungen?

Hallo,

ich habe die Hoffnung, dass sich der ein oder andere mit dem entsprechenden Wissen auf dieser Seite aufhält.

Ich habe im Jahr 2017 Kryptowährung erworben und damit gehandelt. Dabei habe ich relativ viel Gewinn gemacht. Anfang des Jahres 2018 hat sich dieser Gewinn sehr schnell wieder aufgelöst.

Meine Frage, ist es möglich in der Steuererklärung für das Jahr 2017 zu berücksichtigen, dass es diese Verluste im Januar des Folgejahres gibt?

Ansonsten muss ich einen relativ hohen Steuerbetrag für das Jahr 2017 zahlen und wenn ich nicht zufällig noch große Gewinne im Jahr 2018 mache, dann sorgt der Verlust Anfang des Jahres doch nicht für eine niedrigere Steuerlast oder?

Ich glaube das Stichwort ist Verlustvortrag, kann aber auch nichts damit zu tun haben.

Wäre sehr froh, wenn es jemanden gibt, der sich damit auskennt.

MfG Markus

...zur Frage

Spekulationssteuer ab Wann genau?

Hallo,

ich habe eine Wohnung letztes Jahr (Notartermin) Mai 2017 oder Juni 2017 gekauft. Eingezogen(Ummeldung) war noch Dezember 2017.

Ich weiß, dass die Regelung für die Spekulationssteuer bei 2 Jahre plus noch das "angebrochen" Jahr ist.

In meinem Fall heißt das:

  • Das angebrochene Jahr ist noch 2017.
  • 2018 ist das erste volle Jahr.
  • 2019 das zweite volle Jahr.

Die Frage ist muss ich das zweite Jahr voll abwarten und erst ab Januar 2020 verkaufen?

Oder kann ich im Jahr 2019 und wenn ja ab welchem Monat verkaufen?

Vielen Dank für eure Antworten.

qwertz

...zur Frage

Ab wann weden die Anschaffungskosten einer unfertigen Immobilie zu Vermietungszwecken angesetzt?

Ich habe eine 2017 eine Immobilie erworben, die ich nach Fertigstellung 2018 vermieten möchte.

So wie Ich verstanden habe, kann ich die Anschaffungskosten erst nach Bezugsfertigkeit über die Afa bei der Einkommenssteuer ansetzen.

Für das Jahr 2017 kann ich nur Werbungskosten geltend machen. Ist das so richtig?

...zur Frage

Einkommensteuererklärung, Deutscher Rentner in den Niederlanden, wo Auslandsrente eintragen?

Einkommensteuererklärung für unbeschränkt steuerpflichtigen Rentner , Wohnort Niederlande Ich beziehe eine ausl. Rente, konkret die AOW aus den Niederlanden. Diese wird in den NL versteuert. Die AOW-Leistung ist eine Grundaltersversorgung für Personen ab 65. An welcher Stelle, in welchem Formular des Elsterformulars kann ich diese Rente angeben? Z.B. bekomme ich 2010 3.000 Euro AOW brutto, dieser Betrag wird in der EU/EWR-Bescheinigung vom Finanzamt (Belastingdienst) in den Niederlanden eingetragen. Dieser Betrag unterliegt hier der Steuer. Ist die EU/EWR Bescheinigung ausreichend für das Finanzamt? Oder wo muss ich welchen Betrag und welchem Formular das bei der Steuererklärung für Neubrandenburg ausfüllen? Wer weiss Rat? Danke für eine hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Bleibt Verlustvortrag bestehen trotz Lohnsteuererstattung?

Ich habe 2017 mein Masterstudium (=Zweitstudium) beendet und die letzten vier Monate des Jahres dann Einkommen aus Lohnarbeit erhalten, wobei monatlich Lohnsteuer gezahlt wurde (insgesamt ~ 1100€ Lohnsteuer). Auf das gesamte Jahr 2017 gesehen habe ich 9300€ Einkommen erhalten, das ist nur knapp über dem Grundfreibetrag von 8820€. Das heißt ja, dass ich nur 480€ zu versteuerndes Einkommen hätte und damit fast die komplette Lohnsteuer von 1100€ zurückerstattet bekommen sollte, wenn ich es richtig verstanden habe.

Nun möchte ich auch für die vergangenen vier Jahre des Studiums noch Steuererklärungen nachreichen, um vom Verlustvortrag der Werbungskosten zu profitieren.

Wie würde ein theoretischer Verlustvortrag aus den letzten vier Jahren dann mit der Situation in 2017 verrechnet werden?

Wir der Verlustvortrag dann um die 480€ gemindert, weil das mein jährlicher Einkommensgewinn war? Falls nach dieser Differenz noch etwas übrig bleiben sollte, wird der Verlust dann in 2018 weiter überführt? Oder kommt da noch die Werbungskostenpauschale zum tragen, die mir ja im Prinzip schon gewährt wurde, wenn ich es richtig verstanden habe?


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?