Ist ‘Verhandlungsbasis’ ein bindendes Angebot?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt auf den Einzelfall an. Wenn du das Angebot an mehrere gerichtet hast ist es eher wie eine Werbung zu sehen. Wenn Du aber zu einer Person so etwas sagst wie 10.000 Euro VB ist das Angebot eher konkret an eine Person gerichtet und als Antrag zu werten, denn die andere dann auch annehmen kann (das müsste sie aber dann sofort tun, wenn nicht anders vereinbart)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
02.09.2012, 13:06

Sehe ich ebenso.

0

Die Bezeichnung "generelles" Angebot für eine Verhandlungsbasis ist irreführend. Es handelt sich dann um eine Offerte zum Angebot und nicht um ein echtes Angebot. Ein echtes Kaufangebot nämlich enthält bereits alle wesentlichen Vertragsbestandteile und braucht nur noch mit einem simplen "Ja" angenommen zu werden. Allerdings ist auch da immer die Auslegung der konkreten Aussagen vorzunehmen. Es muß dem anderen Teil schon erkennbar gemacht werden, dass keine genau bestimmte Summe gefordert werden soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich etwas lese mit Verhandlungsbasis, z. B. Auto, Wohnung usw. gehe ich als Kaufinteressent immer davon aus dass der Preis nach unten noch verhandelbar ist. Deswegen lasse ich den Passus bei einem Privatverkauf, egal welcher Art, immer weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ist nicht verbindlich.

Genausowenig wie der Preis, den ein Verkäufer im Schaufenster zu stehen hat. Bloß würde sich dieser ins eigene Fleisch schneiden, wenn er die Kunden verärgert und auf einmal mehr verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?