Ist "Sie haben gewonnen" Werbung zulässig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bis vor etwa 2 Jahren habe ich derartige und auch andere Werbesendungen bekommen.

Bis mir der Geduldsfaden gerissen ist.

Ab dann habe ich die Werbungen nicht mehr weggeworfen, sondern an den Absender zurückgeschickt. Einfach meine Anschrift durchgestrichen, "zurück" darauf geschrieben und ab in den Briefkasten.

Jetzt habe ich Ruhe und wenn wirklich mal alle paar Monate eine Werbung ankommt, geht die genau so zurück.

Eigentlich ist sowas verboten. Leider nützt das nicht viel, denn diese Mails und sms werden ja trotzdem verschickt. Zwar könnte man sich dagegen wehren, aber im Ernst: wer tut das? Und genau darauf spekulieren die Versender. Offenbar fallen immer noch genug Menschen darauf rein, dasssich dieses Geschäftsmodell lohnt.

Dazu gibt es ein offizielles Verbot des EUGH (Az C-428/11), das festlegt dass solche Werbung nur dann geschickt werden darf, wenn wirklich ein Gewinn vorhanden ist und bei der Entgegennahme keine weiteren Kosten entstehen.

Nicht nur im Internet sonder fast wöchentlich kommt eine Briefwerbung im Briefkasten (postalisch) Das geht aber schon sehr viele Jahre, sollte es verboten sein wäre dies schon längst unterbunden! Du musst diese Werbung ja nicht lesen!

Ist nur die Frage was gewonnen wurde, meistens nur an Erfahrung.

Was möchtest Du wissen?