Ist Schadenfreiheitsrabatt bei Hausratversicherung normal?

1 Antwort

Das muss nciht jeder Versicherer haben. Ist ein Anreiz wenig Schäden zu produzieren.

Es gibt ja bei allen Versicheurngsarten unterschiedliche Tarife.

Wie lange bleibt mein Schadenfreiheitsrabatt erhalten, wenn mein Fahrzeug abgemeldet ist?

Ich werde die nächsten 6 Monate im Ausland verbringen und dazu mein Auto abmelden. Bleibt mein Schadenfreiheitsrabatt bestehen oder wird dieser gelöscht?

...zur Frage

Ist günstigere SF-Klasse möglich, aufgrund sehr hoher (beruflicher) Fahrpraxis???

Möchte KFZ erstversichern. Versicherungshistorie existiert nicht (also keine Vorversicherung auf meinen Namen). Es besteht allerdings sehr viel Fahrpraxis aufgrund meiner Tätigkeit in der Fahrzeuglogistik (in den letzten 7 Jahren etwa 400.000 km, mit etwa 3300 verschiedenen Kundenfahrzeugen, schadensfrei (kann alles mit Protokollen, Abrechnungen, Fotos usw. belegt werden!!!)), Führerschein besteht seit 17 Jahren (insgesamt 17 Jahre (immer) schadensfrei).

IST EINE EINSTUFUNG IN EINE FAIRE SF-KLASSE MÖGLICH??? Immerhin stelle ich als Profi ein entsprechend geringes Risiko für eine Versicherung dar? Vielleicht kann mir jemand eine entsprechende Versicherung nennen. Danke im Voraus für die Antworten!

...zur Frage

Versicherungen bzw. Anbieter regelmäßig vergleichen und wechseln, macht das Sinn?

Hallo,

Ich bin jetzt schon einige Jahre berufstätig und seither haben sich doch eine ganze Menge an Versicherungen bei mir angesammelt. Dabei kann man natürlich in Absicherung und Kapitalbildung unterscheiden.

Bei Absicherung habe ich derzeit folgende Versicherungen:

  • PKV
  • Berufsunfähigkeit
  • Unfallversicherung
  • Haftpflicht
  • Hausrat
  • Rechtsschutz
  • Kfz-Haftpflicht und Vollkasko

Bei den Kapitalbildenden Versicherungen sieht es so aus:

  • Kapital-LV (vor 2005)
  • private RV
  • Riester RV

So, nun ist mir auch klar, dass ein Wechsel von LV bzw. RV keinen Sinn macht, da sehr teuer und der Gewinn marginal. Auch habe ich schon oft gelesen, dass man die PKV wegen Altersrückstellungen nicht wechseln sollte. Das habe ich zwar dieses Jahr gemacht, aber da ich noch recht jung bin und nur seit kurzem bei der PKV bin, war es denke ich noch i.O.

Wie sieht es aber nun mit den anderen Absicherungen aus? Mach es Sinn Dinge wie Haftpflicht, Hausrat oder Rechtsschutz regelmäßig zu prüfen und ggf. auf einen günstigeren Anbieter umzusteigen? Oder macht das im Schadensfall doch etwas aus, wie lange man einer Verischerung treu war (Neukunde vs. Bestandskunde)?

Die BU würde ich sicher auch nicht wechseln, wegen der Gesundheitsabfrage. Aber Kfz bietet sich doch gut an mit einem jährlich Vergleich, oder?

Und wenn es nicht direkt zum Thema passt, was sonst würdet ihr regelmäßig prüfen und ggf. wechseln? Mir fällt da spontan z.B. der Stromanbieter an, weil er mal wieder den Preis angehoben hat.

Heutzutage ist der Wechsel ja auch recht unkompliziert. Dank Internet kann direkt verglichen werden und auch ein Abschluss geschieht Online. Dazu bieten viele Versicherer den Service die alte Versicherung zu kündigen, etc. Problematisch sind vielleicht noch Kündigungsfristen.

...zur Frage

Haftet die Hausratversicherung bei Bargeldverlust? Wie ist es mit 10-Euromünzen oder Goldmünzen?

Haftet eine Hausratversicherung eigentlich, wenn man Bestohlen wird oder wenn bei einem Einbruch Bargeld gestohlen wird? Wie ist es mit 10-Euromünzen oder Goldmünzen? Muss ich diese in einem Safe aufbewahren?

...zur Frage

Versicherung reguliert Schaden trotz Unschuld.

Hallo! Hab wie alle anderen eine Frage, was kann ich tun wenn meine Versichung trotz meiner Unschuld einen Schaden plötzlich doch reguliert. Folgendes ist passiert: Meine Frau fuhr mit meinem PKW, sie musste hinter einem LKW anhalten. Als sie bemerkte, dass der LKW eigentlich parkte versuchte sie leicht zurückzusetzen und vorbeizufahren. Dabei bemerkte sie einen PKW hinter sich und unterbrach das Rückwärtsfahren. Kurz danach spürte sie einen dumpfen Aufprall. Der Gegner gab an sie sei trotz wilden Hupens seinerseits gegen sein Auto gefahren. Weder meine Frau noch die zwei Mädchen im Auto haben eine Hupe gehört. Die Polizei wollte ihr auch die Schuld zusprechen sie verweigerte jedoch die Unterschrift und somit ging es zum Ordnungsamt. Dort glaubte man ihr und das Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingestellt. Der Gegner stellte eine Forderung an unsere Versicherung, diese lehnte 100% ab, da es ihrer Ansicht nach nicht eindeutig wäre, räumte aber 50-50 ein. Der Anwalt des Gegners lehnte ab und forderte 100%. Dies war der Stand April 2014. Zwischenzeitlich habe ich im November 2014 die Versicherung gekündigt und bin gewechselt, ganz normal. Habe jetzt im Januar den Versicherungsschein bekommen und alles war in Ordnung. Nun plötzlich Ende Februar eine Neueinstufung von SF6 auf SF1. Ich hab als erstes bei der alten Versichung angerufen und mich nach dem geschilderten Schaden erkundigt. Dabei stellte sich heraus, dass die Versicherung plötzlich doch 100% gezahlt hat, aber meiner Frau hat doch offensichtlich keine Schuld. Meine Frage, lohnt sich eine Klage und vor allem in welche Richtung? Muss ich die Zahlung meines Schadens bei der gegnerischen Versicherung einfordern und 100% erwirken damit meine Versicherung die Höherstufung zurück nimmt oder sollte ich direkt bei meiner alten Versicherung gegen die Rückstufung klagen?

...zur Frage

Hausratversicherung Ammerländer?!?!

Ich bin jetzt schon eine ganze Zeit auf der Suche nach einer guten Hausratversicherung. Aufgefallen ist mir dabei die Ammerländer die auch in den ganzen Test´s gut abschneidet, hat jemand mit dieser Versicherung Erfahrung??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?