Frage von San1B, 21

Sind im Falle eines dauerhaftem Wegzugs aus Deutschland die Felder 93 - 96 im Hauptvordruck der Einkommenssteuererklärung 2016 auszufüllen?

Hallo,

Meine Frau ist 2016 in die Schweiz gezogen und hat dort Geld verdient und Steuern bezahlt. Ich habe noch bis Ende September in Deutschland gearbeitet und bin dann Ihr nachgezogen. Wir haben die letzten Jahre die Steuererklärung Zusammenveranlagt abgegeben, was ich hier auch tun möchte. Wie ich bisher gelesen habe, muss ich die Verdienste von meiner Frau in die Einkommensteuererklärung mit angeben. Wie geschrieben, sie hat Schweizer Steuern bezahlt, sodass Ihr verdienst nicht unter die Deutsche Einkommensteuer fallen sollte. Da meine Frau in Deutschland zum 13.1. abgemeldet ist, damit keinen Wohnsitz in Deutschland hat und in Deutschland nicht gearbeitet hat, muss ich Ihren Verdienst in die Zeilen 93 - 96 vom Haupfvordruck eintragen, damit dies für den Progressionsvorbehalt einbezogen werden kann? Oder muss ich hier woanders was eintragen?

Besten Dank.

Antwort
von Petz1900, 13

Grundsätzlich richtig bei einer Zusammenveranlagung.

Gerade in solchen Fällen kann aber die Einzelveranlagung von Ehegatten günstiger sein, das muss man sich durchrechnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community