Ist hier eine Anschlußfinanzierung trotz Ende der Zinsbindung überhaupt möglich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geschäftsbanken (und wohl auch Lebensversicherer) wollen lieber 1. Rang und Du bekommst dafür bessere Konditionen.

Eine Bausparkasse würde sich jedoch mit dem 2. Rang zufrieden geben, allerdings lohnt sich diese Strophe derzeit nur, wenn Du schon einen ausreichend hohen BSV in Zuteilungsnähe hast. Hast Du?

Manche Arbeitgeber geben auch AG-Darlehn im 3. Rang (Abhängigekeitsproblem beim AG-Wechsel!).

Mich verwundert, dass die beiden restlichen Kredittranchen die gleiche Restfälligkeit Ende 2018 haben. Planungsfehler?

Hast Du keinen BSV, dann kommen drei Alternativen in Frage:

1. Prolongation der fälligen Tranche bei dieser Bank bis Ende 2018 und dann Prolongation der 3 Tranchen ab Ende 2018 bei dieser Bank oder Ablösung aller Tranchen durch anderweitige Kreditaufnahme bei Bank oder Lebensversicherer. Problem: Massives Zinsveränderungsrisiko für zunächst 3 Jahre für die 1. Tranche und dann für restliche Jahre für alle Tranchen.

2. Wie zuvor, aber bereits jetzt ein Forwarddarlehn mit ca. 42 Monate Vorlaufzeit. Beachte, dass bei Forwarddarlehn häufig nur eine anschließende 10-jährige Zinsbindungsdauer unterstellt wird, was aber idR völlig unzureichend ist. Wichtig wäre für Dich, Dir vor jedweden Plänen der Kreditumschuldung Gedanken für den Schuldenabbau zu machen. In welchem Jahr willst Du schuldenfrei sein? Könntest Du jährliche Sonderzahlungen oder gar Erbfälle "einplanen"? Stelle Dir mal Deinen gewünschten Schuldenverlauf vor vom Jahr 20xx mit Null rückwirkend bis 2018 mit ca. t€ 300.

3. Ablösung der 1. Tranche durch ein dauerhaft(!) zweitrangiges Darlehn mit einer Volltilgung, kompletten Zinsbindung und Sondertilgungsmöglichkeiten für - sagen wir - 20 Jahre. Dieses Darlehn bietet Dir also bereits heute Schutz gegen Zinsveränderungsrisiken, die z. B. nach Ende 2018 für die beiden Resttranchen auftreten, was man allerdings durch Forwarddarlehn eingrenzen kann. Wichtig: das zweitrangige Darlehn darf bei Umfinanzierung der beiden anderen Tranchen nicht automatisch im Rang hoch rutschen!

Bei den neuen Finanzierungen sollte man nicht nur auf Flexibiltät hinsichtlich von Sondertilgungen achten, sondern auch auf die Möglichkeit der (mehrmaligen?) Änderung der Tilgungsquote.


Was biete Dir denn Deine Bank an? Wenn bei denen das Darlehen von 135.000,- ausläuft bieten die Dir doch wohl eine Folgefinanzierung an. 

Leider kann man Dir keinen kompletten Rat erteilen, weil folgende Angaben fehlen:

Gesamtwert der Immobilie (wegen der Beleihungsgrenzen)

Restlaufzeiten der beiden anderen Darlehen

Seit wann laufen die Darlehen (also Gesamtlaufzeiten)

Es bieten sich nämlich Varianten an. Wenn alle Darlehen seit 10 Jahren laufen, dann könntest Du komplett umfinanzieren zu den günstigen Bedingungen, weil nach 10 Jahren gekündigt werden kann, ohne das Vorfälligkeitsentschädigung entsteht.

Es wäre auch interessant zu wissen, wie hoch die Immobilie beliehen ist. Denn natürlich würde Deine jetzige Bank den günstigen 1. Rang nicht aufgeben, sondern die Bank, die die 135.000,- ablöst, würde hinter den 185.000,- stehen.

Danke erstmal.

  1. Der Gesamtwert der Immobilie ist 360.000,- Euro

  2. Restschuld 300.000.

  3. Die Zinsbindung der beiden anderen Darlehen läuft Ende 2018 aus.

Wenn ein zweitrangiger Grundbucheintrag der 135.000,- nur infrage kommt, wäre dann vielleicht hier eine Finanzierung über einen BV möglich ?

0
@lazyjo08

Wenn ich  nochmaleine Anschlußfinanzierung bei der jetztigen Bank abschließe, würde ich doch wieder binden, oder ?

Zum Ende der restlichen Zinsfestschreibungen finanziert dann ja wieder keine Bank neu, weil sie nicht  komplett erstrangig stünde.

0
@lazyjo08

1. Ob Du Dich bei Deiner, oder einer anderen Bank bindest, Du wirst immer gebunden sein.

2. Vorschlag, da die Bindung der anderen nur 3 Jahr später endet, frage sowohl Deine Hausbank wie 1-3 andere Banken wegen einer Finanzierung für den Auslauf 31. 12. 2015 + Forwarddarlehen für die beiden anderen.

3. Frage Deine Hausbank, ob eine Vorfälligkeitsentschädigung fällig wird, wenn Du zum 31. 12. 2015 alles ablöst und versuche ein Angebot für eine Gesamtfinanzierung auf evtl. 15, oder mehr Jahre zu bekommen.

1

Gibt es überhaupt eine Möglichkeit , durch irgend eine Bank die 135.000,- Euro umzuschulden ?

Hast Du schon einmal bei deinem derzeitigen Darlehensgeber nachgefragt ? Denn ein Wechsel zu einem anderen Kreditgeber halte ich nicht für sinnvoll.

Denn dafür wäre dann eine Grundschuldänderung erforderlich für den 2. Rang (Notarkosten) .

Der Darlehenszins beim neuen Kreditgeber wird auch höher ausfallen, da ein größeres Risiko besteht durch die grundbuchliche Sicherheit im 2. Rang.

Gruß Apolon

Kredit - wie hoch sind die Chancen?

Hallo, Zur Erfüllung meines Berufswunsches brauche ich 85.000 Euro und muss dafür einen Kredit aufnehmen der extra dafür ist. Als Anforderung der Bank gilt dass man mindestens 3.000 Euro Einkommen hat (der Mitantragsteller) und keine negativen Schufa Einträge hat. Meine Mitkreditnehmerin ist meine Mutter welche verbeamtet ist und mehr als 4.000 Euro im Monat verdient (Lehrerin). Ich erfülle alle Anforderungen der Bank etc. die gestellt wurden. In meiner Schufa Online Auskunft kamen auch schon mehrere Fragen der Bank. Als ich angerufen hatte wurde nur gesagt dass es noch nicht entschieden ist. Zusätzlich habe ich noch eine Lebensversicherung abgeschlossen für 200.000 Euro die den Kredit abdeckt. Die Zinsen liegen bei 6,5%. Da es für meinen Beruf extrem wichtig ist bin ich etwas angespannt und mach mir Sorgen. Doch sind diese begründet oder nicht ?

...zur Frage

Umfinanzieren?

Wir haben eine Wohnung die noch mit 34000 Euro belastet ist. Wert der Wohnung ist etwa 110 000 Euro. Da noch zwei andere Kredite in letzten Jahren dazugekommen sind und eine Umbaumassname geplant war, haben wir überlegt umzufinanzieren, um die mönatliche Belastungen zu verringern und den Umbau zu finanzieren.

Bei einer Beratung (LBS) hat uns der Berater einen Bausparvertrag empfohlen, zeitgleich eine Finanzierung über Kreissparkasse. Um da schnell voranzukommen, wurde der Bausparvertrag abgeschlossen, wir haben die Provosion 1100 euro bezahlt, zwei Raten sind bisher abgebucht worden. Geld von Bank kam bisher nicht, statt dessen sagt der LBS Mensch die Kollegen sind krank etz.

Unser Plan mit dem Umbau hat sich derzeit erledigt, die Umfinanzierung von den zwei Kleinkrediten sowie der Wohnung möchten wir dennoch machen.

Ich habe jetzt selbst ein Termin bei unserer Hausbank (Kreissparkasse) gemacht.

Unsere Vorstellung 70 000 Kredit, mtl. Rate 500 Euro, Wohnung als Sicherheit, Einkommen/Rente vorhanden. Wenn ich in den Internet Vergleichen diese Daten angebe, kommen da Zinsen von 8-11% raus, ist das normal?

Vielen dank an die die sich auskennen.

...zur Frage

Raus aus dem Forwarddarlehen wegen falscher Widerrufsbelehrung? Verbraucherzentrale oder Anwalt?

Servus, ich habe kürzlich einen Artikel in der "Allgäuer Zeitung" vom 5. Mai gesehen, wo es hieß, daß man auch aus einem Forwarddarlehen rauskommen könnte, weil in vielen Kreditverträgen fehlerhaft seien. So könne man den Vertrag noch widerrufen, rauskommen und einen neuen Kreditvertrag mit momentan viel günstigeren Zinsen machen. Die Verbraucherzentrale Hamburg bietet für 70 Euro an, den Vertrag zu prüfen. Die Kanzlei Gansel in Berlin ist auch genannt, sie soll eine kostenfreie Ersteinschätzung liefern und eine Deckungsanfrage bei der Rechtsschutzversicherung. Was haltet Ihr davon und was ratet Ihr? Soll ich diese spezielle Kanzlei nutzen? Aber Berlin ist weit weg. Ich habe ein Forwarddarlehen bei der Wüstenrot Bausparkasse mit Bausparvertrag und aus dem Darlehen, lassen die mich nicht raus, hab das schon über die HypoVereinsbank probiert. Ich zahle bei dem Darlehen momentan 3,90 % (eff. 4,10) Zinsen. Vielleicht kann jemand von Euch auch beurteilen, ob die Widerrufsbelehrung damals (2006) korrekt war. Danke für Euren Rat.

...zur Frage

Kann meine Bank die Übertragung des Hauses an meine Frau bei Scheidung verhindern?

Bisher sind wir beide im Grundbuch. Meine Frau würde das Haus weiter bewohnen, wenn ich meinen Anteil an sie im Rahmen der Scheidung übertrage. Es sind allerdings noch ca 85.000 Euro Grundschulden im Grundbuch, der Verkehrswert ist aber deutlich höher. Meine Frau würde den Abtrag hierfür aus ihrem Einkommen problemlos zahlen können.

...zur Frage

Ist Banken das Umgehen zweckgebundener Darlehenstilgungen erlaubt?

Hallo erstmal,

ich habe ein zweckgebundenes Annuitätendarlehen , unterteilt in drei seperaten Unterkonten aufgenommen, die dinglich gesichert sind. Zusätzlich wurde eine festverzinzliche Nachfinanzierung abgeschlossen, für die es aber keine Grundbuchbestellung und daher auch keinen Grundbucheintrag gibt. Alle 4 Finanzierungen sind festverzinslich und werden über Jahre hinweg getilgt.

Als nun das Haus verkauft werden soll, teilt die Bank dem Notar den Überweisungsbetrag zur Erteilung der Löschungsbewilligung mit. Der Betrag wird überwiesen, 3 Unterkonten der Annuität aus dem Grunbuch gelöscht.

Nun zu meiner Frage :

Durch die jahrlange Tilgung minimierte sich auch die Nachfinanzierung, blieb aber noch letztkich im Soll mit ca. 8000,- Euro . Als ich mir nun eine Schufaauskunft zukommen ließ, verbuchte die Bank das Nachfinanzierungskonto als " bezahlt " und eines der zweckgebundenen, bereits im Grundbuch gelöschten ( bisher dinglich gesicherten ) Konten mit 8.000,- als " noch zu bezahlen ".

Ist das überhaupt erlaubt bzw. korrekt ?

Danke schonmal..

LG,lazyjo...

...zur Frage

Baufinanzierung bei der DSL Bank

Für einen Bevorstehenden Hauskauf (Neubau) suche ich eine Bank für die Baufinanzierung von einem Darlehen von 250.000 Euro bzw. abzgl. KFW 200.000 Euro. Derzeit habe ich ein Angebot von der DSL Bank vorliegen mit 10 Jahren Zinsbindung von 2,3%. An die Bank werden nur die Zinsen bezahlt und die Tilgung von 1,2% wird in einen BHW Bausparvetrag eingezahlt und nach 10 Jahren in den DSL Kredit eingezahlt.

Wie gut ist dieses Miodell? Wie vertrauenswürdig ist die DSL Bank?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?