Ist halbe EM-Rente möglich, wenn immer nur Teilzeit gearbeitet wurde?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Eidechse Vor 3 1/2 Jahren war ich in der gleichen Situation wie du. Nach einer schweren Erkrankung konnte ich meine alte Arbeit nicht mehr im bisherigen Umfang ausführen. Auch ich habe davor nur 5h pro Tag gearbeitet. In der Reha sagte mir die Ärztin dass es keine Rolle spielt wieviel ich jetzt arbeite, sondern wieviel ich arbeiten könnte. Dort wurde mir jedenfalls nahe gelegt eine teilweise Erwerbsminderungsrente zu beantragen. Das habe ich aber erst 1/2 Jahr später getan da ich immer noch dachte dass ich es schaffe. Lange Rede, kurzer Sinn. 5 Wochen nach der Beantragung hatte ich die Bewilligung der teilweisen Erwerbsminderungsrente bis 09/12. Mittlerweile ist sie unbefristet. Bis zur Hinzuverdienstgrenze (die für jeden individuell von der RV berechnet wird) kannst du hinzuverdienen. Ich hoffe ich konnte dir mit dieser Antwort helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Erwerbsminderungsrente spielt es keine Rolle wie viele Stunden Du tatsächlich arbeitest, sondern wie viele Stunden Du noch arbeiten könntest. Wenn Du einen Antrag auf EM-Rente stellst, wird vom ärztlichen Dienst der Rentenversicherung geprüft, ob Du noch voll arbeiten kannst (über 6 h) oder ob Du 3 - unter 6 h arbeiten kannst (dann bekämst Du die teilweise Erwerbsminderungsrente) oder ob Du nur noch unter 3 h arbeiten könntest, dann würdest Du sogar die volle Erwerbsminderungsrente bekommen. Bei der teilweisen EM-Rente könntest Du noch hinzuverdienen, wie viel, das kannst Du Deiner Rentenauskunft entnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Beschäftigungsgrad hat mit der Rente nichts zu tun. Die Erwerbsminderungsrente ist abhängig vom Leistungsvermögen. Bis unter 3 Stunden gibt es die voll von 3 bis unter 6 Stunden täglichem Leistungsvermögen die Teilerwerbsminderungsrente. Hinzuverdienen kannst Du immer 400,- Euro ohne das die Rente gekürzt wird. Bei mehr Hinzuverdienst wird nur noch 1/4, 1/2, 3/4 oder keine Rente gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sehr schwer überhaupt eine Erwerbsminderungsrente zu bekommen. Wenn Du noch 4 Stunden am Tag arbeiten kannst, dann hast Du keine Chance. Du solltest es so anstellen, daß Du überhaupt nicht mehr arbeiten kannst. D.h. weniger als 3 Stunden täglich. Vielleicht hast Du dann Glück und du bekommst dann die halbe Rente und kannst dann noch 4 Stunden arbeiten. Ein Antrag auf die halbe rente macht keinen Sinn, denn damit bestätigst Du ja, daß Du noch arbeiten kannst. Die Rente ist für die gedacht, die überhaupt nicht mehr arbeiten können. Die einen oder anderen werden dann aber noch so gesund eingestuft, daß man denen einen Halbtagsjob noch zumuten kann. Wenn Du schon krank bist, dann stelle einen Antrag auf die volle Rente, vielleicht bekommst Du ja dann die halbe Rente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du nicht wissen kannst, wie die Rentenversicherung dein Arbeitsvermögen beurteilt, solltest du auf jeden Fall einen Rentenantrag stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
eidechse 15.09.2012, 19:57

Hallo zusammen, vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich verstehe aus den Antworten, dass ich, wenn ich einen Rentenantrag stelle, nicht wissen kann wie er ausgeht. Es könnte also sein, dass die Rentenversicherung zu dem Schluß kommt, ich sei gar nicht mehr arbeitsfähig, obwohl ich das persönlich anders einschätze. Das scheint mir ein hohes Risiko zu sein. Ich möchte ja gar keine volle Rente, sondern so lange es geht, Teilzeit arbeiten. Die Idee war, eine Teilerwerbsminderungsrente zu beantragen, um einen Ausgleich zu meiner geminderten Leistungsfähigkeit zu bekommen. Wenn ich Euch richtig verstehe, kann ich so aber so gar nicht an die Sache ran gehen. Also entweder auf Risiko gehen und den Antrag stellen und die Rentenversicherung beurteilen lassen, wie arbeitsfähig ich bin, wie Lissa sagt, oder gar nicht erst beantragen. Vielen Dank für Eure Antworten, jetzt bin ich orientierter und kann das Für und Wider besser erwägen.

0

Was möchtest Du wissen?