Ist Grundbesitzer-Haftpflicht eine notwenige Versicherung?

2 Antworten

Wenn ich dich recht verstehe hat sie neben dem grundstück auf dem sie wohnt noch ein weiteres grundeigentum? in diesem fall ist eine haus-und grundbesitzerhaftpflichtversicherung auf jeden fall anzuraten: Sie haftet nämlich wenn auf dem oder an dem grundstück was passiert: jemand rutscht bei eisglätte aus, kinder verunglücken auf dem grundstück, ein baum fällt aufs nachbargrundstück - nur ein paar schadenbeispiele und was dann noch wichtig ist aber leider oft vergessen wird: die haftpflichtversicherung ist auch zur abwehr unberechtigter ansprüche da! sollte also jemand unberechtigt von ihr schadenersatz verlangen dann wird dies durch ihre haus-und grundbesitzerhaftpfl. abgewehrt - und sie hat keine zusatzkosten.

wenn sie auf dem unvermieteten grundstück wohnen würde, hättest du allerdings recht - in dem fall bräuchte sie die zusätzliche haftpflicht nicht, denn dann käme ihr privathaftpflicht für solcherlei schäden auf

Also ich kenne viele, die verschiedene unbebaute Grundstücke, Wiesen, Felder, Waldstücke haben und die nicht auf allen ihren Grunstücken eine Haftpflichtversicherung haben. Bei einem Waldgrundstück erachtete ich eine solche als sinnvoll. Wenn da nämlich nicht richtig ausgeforstet wird und ein Weg führt durch das Grundstück oder an ihm vorbei und ein Ast fällt runter mit Personenschaden, dann ist schnell ein Haftpflichtfall gegeben.

Haftpflichtversicherung - gefangen im 5-Jahres-Vertrag?

Im vergangenen Jahr haben wir geheiratet und möchten nun endlich die völlig überteuerte Haftpflichtversicherung meines Mannes kündigen (und ihn dann bei mir weitaus günstiger familienversichern). Mit Schrecken stelle ich nun fest, dass er einen 5-Jahres-Vertrag hat! Meine erste Frage: Sind solche Fristen überhaupt rechtens? Einen Nutzen sehe ich nicht, da die Tarife wie gesagt alles andere als günstig sind.

Zweite Frage: Nun ist es ja wohl so, dass bei Doppelversicherungen derjenige Partner kündigen kann, der seinen Vertrag später abgeschlossen hat. Das wäre leider ich, da mein Mann bereits seit 1998 versichert ist (ich seit 2002). Sein Vertrag wurde aber 2008 geändert (wohl nur wegen einer Preiserhöhung!) Ansonsten hätte sich der 5-Jahresvertrag auch nur um je ein weiteres Jahr verlängert, aber die Änderung 2008 führt anscheinend wieder zu der langen Bindung. Aber dann sollte man doch auch argumentieren dürfen, dass sein Vertragsverhältnis jünger ist als meines und somit vor 2013 gekündigt werden kann?

Ich bin hier wirklich ratlos und würde mich sehr freuen, wenn jemandem zu dieser komplexen Frage eine Antwort weiß. Danke im Voraus!

...zur Frage

Was leistet die Haus - und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung genau?

Ist diese Versicherung Pflicht? Was leistet sie genau? Wenn jemand auf meinem Grundstück sich verletzt?

...zur Frage

brauche ich eine Haus-u Grundbesitzer-Haftpflicht-Versicherung, wenn mein Sohn kostenlos drin wohnt

Mir gehört das Haus, in dem mein Sohn kostenlos alleine wohnt. Brauche ich dann auch eine Haus- und Grundbesitzer- Haftpflicht- Versicherung? Ich selber wohne nicht darin.

...zur Frage

Nachbar hat Schaden durch mein Auto. Zahlt die Haftpflichtversicherung?

Ich habe mt meinem Auto den Zaun meines Nachbarn gestreift. Der Zaun ist nun leicht beschädigt. Zahlt in diesem Fall meine Privathaftpflicht oder die Autohaftpflicht? Zahlt bei Schäden mit dem Auto, egal welcher Natur, immer die Haftpflicht der Autoversicherung?

...zur Frage

geldwerter Vorteil wurde vom AG nicht versteuert, was tun?

Gestern hat mich eine Freundin angerufen und mich gefragt was sie tun soll. Es geht um folgenden Sachverhalt:

In den Jahren 2008, 2009 und 2010 wurde beim Arbeitgeber jeweils ein Auto gekauft, in keinem der Jahre wurde der Geldwerte Vorteil (der beläuft sich auf rund 15.000 € für die 3 Jahre) vom AG versteuert, es wurde schlicht weg vergessen. Jetzt hat sie ein Schreiben von dem AG erhalten sie möge sich bitte mit ihrem Finanzamt in Verbindung setzten da Kontollmeldungen verschickt wurden.

Irgend jemand hat ihrem Mann den Floh ins Ohr gesetzt das diese Forderungen ja verjährt sind und sie einfach nichts tun soll. Sie möchte aber keinen Ärger und möchte die Sache legal bereinigt haben. Wie wäre der korrekt Weg, welchen Tip hättet ihr?

...zur Frage

Zahlt meine Haftpflicht wenn jemand bei Schnee auf meinem Gehweg stürzt?

Wenn ich es versäumt habe den Schnee zu räumen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?