Ist Geld in mehreren MSCI World ETFs anlegen schlau?


07.02.2021, 13:24

Strategie habe ich damit keine, im Grunde soll das Geld so mehr bringen als im Safe ;-)

5 Antworten

Ob gute Idee oder kompletter Blödsinn, wird Dir niemand sagen können, da sich das erst langfristig zeigen wird.

Grundsätzlich ist Deine Idee, das Geld in verschiedene ETFs zu packen, nicht verkehrt, aber wie du die Schwerpunkte legst, das solltest Du schon selbst, Deinen eigenen Erwartungen entsprechend, entscheiden. Manchmal ist eine Bauchentscheidung nicht das Schlechteste.

Es gibt eine unübersehbare Anzahl von verschiedenen ETFs und wer sollte wissen, welche Indizes sich am besten entwickeln. Niemand, auch nicht die erfahrensten Anleger, haben eine Glaskugel, mit der sie in die Zukunft sehen können.

Empfehlungen für exakt benannte ETFs bekommt man meist von Schlaumeiern oder wenn damit Provisionszahlungen verbunden sind und das hilft wenig.

Hier kannst Du noch ein wenig recherchieren

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/msci-world/

https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/fondssparplan/

Genau das ist es! Es gibt zu viele. Dachte erst auch, alles in einem MSCI World und dann...schei**e, da gibt es auch wieder mehrere. Und dann geht's wieder los mit, was kann der und der, was hat der und der und zum Schluss bleibt wieder alles so wie es ist. Sprich das Geld unberührt im Safe.

Danke, für die links.

0
@FreeEagle

Na, so schwer ist es doch auch wieder nicht. Du suchst Dir einen Index, der Deinen Erwartungen entspricht, z.B. den MSCI World und einen passenden physisch replizierenden ETF mit niedrigen Verwaltungskosten. Dazu einen kostengünstigen Broker mit kostenlosem Depot und fertig. Flatex wäre nicht mehr nicht mehr so meine Sache, seit sie für das Geld, was man auf dem Depotkonto vorhalten muss, Zinsen kassieren.

0

Es macht eigentlich wenig Sinn in mehrere ETFs zu investieren. Warum - die Kosten beim Kauf und Verkauf, verschiedene TER (Gebühren) und die Frage thesaurierend oder ausschüttend.

Die Vanguard FTSE all world sind noch breiter als ETFs auf den MSCI world. Da reicht dann die thesaurierende oder die ausschüttende Variante. Meine Empfehlung zum Aufbau von Vermögen über einen langen Zeitraum, mindestens 15 Jahre, ist die thesaurierende Variante.

Flatex na ja, es gibt bessere online Broker. Für den Einmalkauf smartbroker, bei einem ETF Sparplan scalable capital oder trade republic. Flatex verlangt ab dem 1€ auf dem Verrechnungskonto Strafzinsen!

Also jetzt den größeren Betrag in einen ETF anlegen und demnächst per Sparplan regelmäßig erhöhen - das lohnt sich über die Jahre und du brauchst dir über deine Anlage nicht viel Mühen machen. Ein passender Freistellungsauftrag muss aber sein.

Stimmt, dass mit der Gebühr soll auch überdacht werden.. Also alles in "Vanguard FTSE all world"?

Als Österreicher war Flatex am besten (Steuern) und auf dem Verrechnungskonto ist meist eh wenig drauf. Und bei 10.000€ wären das 40€ im Jahr. Ist halt immer die Frage wo die Versteckten kosten sind. Kein Online Broker arbeitet um sonst.

Als Sparplan wäre es nicht gedacht! Es ist eher die Frage ob es weiter nutzlos im Safe rumliegt oder damit was vernünftigeres machen könnte.

0

Bist dann breit gestreut und von daher nicht unbedingt das Schlechteste. Durch die beiden nicht-EM Fonds bist du recht US lastig und Europa ist etwas untergewichtig. Wenn das zu deinem Vorhaben passt, ist das ok. Ich bevorzuge statt dem msci world den msci world Momentum.

eine definitive Empfehlung wirst du hier allerdings nicht bekommen, da bei einer Empfehlung wieder gewisse regulatorische Themen greifen würden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank für die Antwort. Das mit der definitiven Empfehlung, dache ich mir schon. Es sollte nur nicht ein "Was? Wo hat er da hin gedacht?" sein.

0

Es gibt nur einen wirklich guten Weg zum Börsenerfog, in Aktien zu investieren.

Wähle ein gut Bank oder auch die Sparkesse und sprich über Deine Pläne.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also mit Banken und Vermögensberater bin ich ehrlich gesagt fertig. Bin jetzt wirklich durch mit denen.

0

Ich empfehle: 70% MSCI World, 20% MSCI EM IMI, 10% Stoxx Europe 600

In zwei World ETF von unterschiedlichen Anbietern anzulegen ist unnötig.

Dachte an 2 oder 3 World ETF's da eine nur begrenzt die "World" abdeckt. Warum auch immer...und es gibt ja so viele MSCI World.

0

Was möchtest Du wissen?