Ist es umständlich Vermögen ins Ausland zu schaffen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunöchst ist es sehr einfach und bei fast jedem Anlageberater in Deutschland, jedenfalls jedem größeren möglich, ein Depot in der Schweiz oder in Luxemburg zu eröffnen. Das Geld kann dann überwiesen oder eingezogen werden und ist im Ausland.

Bei Banken irgendwo ein Konto zu eröffnen ist dann, wenn man vor Ort ist auch kein Problem. Nur warum sollten die höhere Zinsen zahlen? Vielmehr kriegt man (nur) dann, wenn man außerhalb der großen Währungen Geld anlegt, vielleicht mehr Zins. Vielleicht aber auch weniger und wenn man es wo anlegt, wo die Zinsen höher sind, geht man ein um so höheres Währungsrisiko ein.

Geld bleibt ein scheues Reh. Es irgendwohin zu verlagern ist eine Kleinigkeit und wird immer einfacher und billiger. Mehr Zinsen als hier wird es dort aber nur abwerfen, wenn man Risiken (einer Bank, einer Währung oder andere Risiken) eingeht, die man gut abschätzen können sollte.

Die Russen werden auch nicht wegen der Zinsen nach Zypern gegangen sein, sondern um das Risiko (der Pleite von Banken, Ländern und Währungen; vielleicht auch das Risiko der Entdeckung durch den Staat) zu streuen, was für Otto-Normalverbraucher wenig Sinn machen dürfte.

Geld im Ausland zu hohen Zinsen anzulegen.

Da liegen gleich ein paar Irrtümer auf einmal vor: Geld wird nicht primär wegen höherer Zinsen ins Ausland gebracht. Vergleicht man die Euro-Festgeldangebote schweizerischer oder luxemburger Banken mit den hier angebotenen Zinssätzen, so sind die keinen Deut besser. "Gute" Zinsen bringen nur die Anbieter die dringend Geld brauchen und bei denen ist die Sicherheit der Einlagen nicht gewiß. Wenn man in Fremdwährungen geht, dann gibt es zum Teil eheblich höhere Zinsen, aber eben auch ein Wechselkursrisiko. Für solche Anlagen braucht man aber nicht ins Ausland gehen. Währungskonten kann man bei den meisten hiesigen Banken eröffnen.

Zypern war aus einem ganz anderen Grunde beliebt: Wegen niedriger Steuersätze war es möglich, Konzerngewinne dahin zu verschieben ohne große Verluste zu haben und das Bankgeheimnis machte es möglich, die Interna zu verbergen.

Was möchtest Du wissen?