Ist es üblich, dass eine Bank vor Einzahlung abbucht?

3 Antworten

Bei Banken buchen Computer, keine Menschen die Dir etwas schlechtes wollen.

Die Reihenfolge der Buchungen hängt ausschließlich davon ab, wann der Zahlungsauftrag die Bank erreicht.

Inzwischen buchen die Banken rund um die Uhr, zumindest tagsüber. Festgelegte Zeitpunkte gibt es nicht.

Letztendlich ist es deine Aufgabe dafür zu Sorgen, dass Du eine angemessene Kontoführung hast.

Eine Überziehungspauschale wurde übrigens gerade von den Gerichten als nicht zulässig deklariert, Überziehungszinsen jedoch fallen auch weiterhin an. 


So etwas dürfte leicht mit der Bank zu klären sein. Einfach den Abbuchungstermin dahingehend ändern, so dass es passt ! 

die reihenfolge ist wurscht sonlange es am selben tag ( valuta) passiert. Dann entstehen durch die abbuchungen keine mahnungen, verzugszinsen oder ähnliches. Entscheident ist was am Tagesabschluß "unter dem dem Strich" zählt. Das lösst dann weitere Buchungen wie Mahnungen, Drohungen , Zinsen aus

was muß man tun, um Beiträge per Lastschrift einziehen zu dürfen?

wie gehe ich vor, wenn ich Mitgliedsbeiträge per Lastschrift einziehen möchte. Meine Vereinsmitglieder haben mir ihre Kontonummer aufgeschrieben, genügt das, um die Beiträge nun mittels Vordrucke einzuziehen? Oder gebe ich die Liste einfach bei der Bank ab?

...zur Frage

Darf man einer Lastschrift widersprechen, wenn man den Vertrag vorher nicht gekündigt hat?

Ich habe einen Vertrag für eine Zahnzusatzversicherung "aufgeschwatzt" bekommen. Darf ich der Lastschrift, bzw. Beitragsabbuchung widersprechen, wenn ich den Vertrag vorher nicht gekündigt habe?

...zur Frage

Rewe - Abbuchung

Hi,

ich hab letzens im REWE mit ec-Karte bezahlt, da ich dachte ich hab noch genug Geld drauf. Wenig später merkte ich das mein Geld für den Einkauf nicht reicht wenn REWE abbucht (ich kann nicht ins Minus) . Jetzt gabs ne Rücklastschrift und 1€ Gebühr der Sparkasse. Was passiert als nächstes? Versucht REWE noch einmal abzubuchen? Krieg ich ne Mahnung von REWE?

...zur Frage

Wie stoppe ich unberechtigte Abbuchungen?

Seit etwa 3 Monaten wird regelmäßig ein Betrag in Höhe von 45 € von meinem Konto abgebucht, den ich mir nicht erklären kann. Da ich meine Abbuchungen regelmäßig kontrolliere, lasse ich die Abbuchung auch regelmäßig wieder stornieren. Die ganze Sache ärgert mich sehr , zumal auch über die Bank (angeblich) nicht herauszufinden ist, wer da von meinem Konto abbucht. Wie finde ich heraus, wer sich da regelmäßig an meinem Konto bedient?

...zur Frage

Kann man zum Abbuchen eines Zahlbetrages die Bankverbindung des Freundes nutzen?

Ich möchte etwas für mich bestellen, bzw. an einem Stadtlauf teilnehmen, d.h. ich bin diejenige, die sich übers Internet anmeldet, aber der Betrag dafür soll von dem Konto meines Freundes abgebucht werde. Kann ich einfach seine Bankverbindung angeben oder wird das Schwierigkeiten bereiten, weil mein Name als Teilnehmer notiert ist?

...zur Frage

Fehlerhafte Abbuchung nach Abhebung am Geldautomat im Ausland

Hallo :)

Wir waren Anfang September im Urlaub und haben vor Ort (Spanien) Geld an einem Geldautomaten via Kreditkarte abgehoben (öfters).

Am 1. Tag haben wir nur 100€ abgehoben, da wir noch Geld übrig hatten, welches wir mitgebracht haben. Nach dem Urlaub stellte ich dann fest, das 200€ abgebucht wurden. Leider habe ich die Quittungen nicht aufgehoben (sprich die Belege vom Automat), was sicherlich ein Fehler meinerseits war. Ich reklamierte dann den Betrag bei der DKB, bekam diesen auch relativ schnell unter "Vorbehalt" erstattet. Leider erhielt ich jetzt, knapp 2 Monate später, einen Brief mit der Information, dass der erstattete Betrag leider wieder zurückgezogen wird. Das Geldautomaten-Journal soll angeblich beweisen, das wir im Urlaub 200€ abgehoben haben. Dies steht in der Tat so auf dem Journal, trotzdem sind wir (wir waren zu zweit beim Geldabheben) uns sicher, das von unserer Seite aus nur 100€ abgebucht wurden (und mehr haben wir auch nicht erhalten...).

Gibt es irgendetwas, was ich noch probieren könnte, um das Geld trotzdem wiederzubekommen? Ich habe mich schon über die Schlichtungsstellen der Banken schlau gemacht, habe das aber so verstanden, das ich erst Beschwerde bei der DKB einreichen müsste, richtig?

Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?