Ist es sinnvoll in Schmuck aus Gold zu investieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schmuck ist leider nie ein gutes Investment. Da Sie sowohl den Produzenten, den Zwischenhändler wie auch den Juwelier mit bezahlen. Wir empfehlen als Investment den Kauf von Barren oder Münzen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das habe ich gar nicht bedacht. Danke vielmals.

1

Nur wenn man mit solchen Geschenken eine Frau erobern möchte, oder gern Geld verliert.

Schmuck im Wert (Ladenverkaufspreis) von 10.000,- Euro, hat vermutlich nie mehr als 3.000,-Euro Materialwert, eher weniger.

Kommt drauf an, wie aufwendig er gearbeitet ist.

Wer in Gold investieren will, sollte (wenn möglich) Kilobarren kaufen, a ist er Aufschlag am geringsten.

Ersatzweise Krügerrand, oder vergleichbare Zahlungsmittel.

Woher ich das weiß:Recherche

Goldschmuck hat einen Materialwert - nach dem Einschmelzen wird das Gold gewogen und der Ankaufspreis liegt deutlich unter dem aktuellen Goldpreis.

Schmuck wird aber nicht nur durch den Materialpreis sondern auch durch den Wert der Arbeit durch den Goldschmied bestimmt und durch die Einzigartigkeit oder auch die Anfertigung als Massenware.

Zur sicheren Geldanlage ist also Schmuck völlig ungeeignet, auch wenn er auf dem Papier durch einen steigenden Goldpreis scheinbar immer wertvoller wird.

Die Anlage in Rohstoffen bringt keine Zinsen oder Erträge. Anleger kaufen Goldbarren oder Goldmünzen zur Risikoabsicherung. Immerhin bei einer hohen Inflation bleibt Gold wertbeständig.

Als Investor kämen ETFs auf Goldaktien in Frage, allerdings ist das auch nicht ohne Risiko auf eine schlechte Performance im Vergleich zu Aktien ETF

Was möchtest Du wissen?