Ist es rechtens wenn Vermieter Kaution und Bürgschaft verlangt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, solange die gesetzliche Mietsicherheitshöchstgrenze von dem Dreifachen der Kaltmiete (gem. § 551 BGB) nicht überschritten wird.

Eine über diesen Wert hinaus geforderte Besicherung kann für den Vermieter ein Rohrkrepierer werden. Der Bürge kann die Zahlung dieses Überschußbetrages verweigern, wenn der Vermieter die Bürgschaft verlangt hat und sie ihm vom Bürgen nicht unaufgefordert aufgedrängt wurde. Hierzu verweise ich auf http://www.juraforum.de/jura/news/news/p/4/id/85041/f/106/.

Problematisch wird es aus meiner Sicht, wenn ein Kreditinstitut oder eine Kautionsgesellschaft diese Bürgschaft stellt und aus Geschäftsinteresse ("Image") dennoch der an sich unrechtmäßigen Inanspruchnahme der Bürgschaft nachkommt. Mir ist keine Gerichtsentscheidung bekannt, dass in einem solchen Fall der Mieter als Auftraggeber dieser Eventualsicherheit die Zahlung verweigern könnte.

WIe funktioniert die Kaution Rückzahlung wenn nur ein Mieter auszieht?

Hallo, ich habe die letzten Jahre mit einem Studienfreund von mir zusammen gelebt. Die Wohnung wurde gemietet und wir haben alle Kosten geteil. Jetzt hat dieser Freund geheiratet und wird mit seiner Frau zusammen ziehen. Ich werde in der Wohnung bleiben und habe endlich mehr Platz ;-)

Meine Frage ist nun wegen der Kaution. Damals haben wir die Kaution 50-50 geteilt. Ist unserer Vermieter verpflichtet der ausziehenden Partei die halbe Kaution wieder zugeben? Oder müssen wir (ich und mein ehem. Studienkollege) das unter uns aus machen? Der Mietvertrag wird nicht nochmal neu aufgesetzt, sondern ich übernehme einfach ab sofort alle Kosten, aber alles andere bleibt gleich.

Irgendwelche Vorschläge wie man das am Besten regelt?

...zur Frage

Von wem bekomme ich nach Auszug meine Kaution zurück?

Hallo, ich bin zum 1.11 aus meiner alten Wohnung ausgezogen. Mein Vermieter hat mir meine Kaution nicht wieder ausgezahlt sondern gemeint ich solle dies mit meinem Nachmieter regeln. Im Prinzip soll ich von dem Nachmieter die Kaution bekommen, die dieser eigentlich an meinen Vermieter zahlen sollte.

Mein Nachmieter, sagt nun aber dass ich ihm bestätigen soll, dass alle Schäden in der Wohnung schon da waren, als er eingezogen ist. Ich will dies aber nicht machen weil wenn ich schriftlich unterscheibe dass alle diese Schäden schon da waren, dann muss ich am Ende noch irgendwann dafür haften, auch wenn ich es gar nicht verursacht habe. Überhaupt bin ich der Meinung dass ich mich um dies alles gar nicht kümmern muss, da ich werde Zeit noch Lust dazu habe. Aber da habe ich leider zu langsam geschaltet als ich mit dem Vermieter wegen der Kaution gesprochen habe...

Kann der Vermieter so eine Kautionsübergabe verlangen? Kann ich jetzt immernoch darauf pochen die Kaution zurück zu bekommen und was danach geschieht geht mich nichts an?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?