ist es rechtens das ich so viel Strom und Gas bezahlen muss ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nimm doch einfach Deine alte Stromabrechnung aus der alten Wohnung. Damit sieht der Stromanbieter ja, welchen Verbrauch Du bsher hattest.

Wenn Du die Stadtwerke meinst, dann verlange eine Anpassung der Abschläge nach einem vollen Verbrauchsmonat.

Noch besser, wenn Du das gesamte Jahr vorausbezahlst nach diesem Monat, dann bekommst Du auch noch ca. 3-4 % Rabatt. Aber bei der nächsten Abrechnung mußt zu evtl. nachzahlen oder erhältst ein Guthaben.

Heizkosten zu hoch in 3 Monaten 1237,97 ab gelesen von Techem

Hallo , brauch mal eure Hilfe,

wir haben für drei Monate ein Haus gemietet Okt, Nov, und Dez. Die wohnfläche betrug 128 m2 vorauszahlung 200,00€ monatlich, die Heizkosten betrugen insgesamt 1237,97 plus betriebskosten von 85,95 also somit eine Nachzahlung von 723,56 € wohlgemerkt für 3 Monate.. Die Ablesung hat Techem vor genommen.

Die Vormieter haben in 9 Monaten 9500 Einheiten verbraucht mit 6 Personen und alle 3 Kinderzimmer waren beheizt und wir sollen mit 2 Personen 7500 Einheiten verbraucht haben und waren über Tag nicht da (arbeit) und die Heizkörper waren über tag runter gestellt. Techem hat die Heizkörper im September nicht abgelesen sondern sie selber, um kosten zu sparen, ist das überhaupt rechtens! Leider ist mit dem Vermieter nicht zu reden, sie sagten mir selber schuld wenn man in der Küche bei 20 Grad sitzt, sie Selber würden mit Jacke und Schal in der Wohnung sitzen, das sagt eigentlich alles! Was kann ich tun oder muss ich in den sauren Apfel beissen! Danke im Vorraus für Ratschläge! MFG Timmy

...zur Frage

PKV mit Selbstbehalt für Kinder --> Krankenversicherung nach Scheidung?

Hallo an alle,

ich möchte Euch für folgendem Sachverhalt um Hilfe bitten:

Ich werde bald geschieden sein. Meine beiden Kinder (6+11) leben bei ihrer Mutter (sie arbeitet zu 70%) und sind bei mir privat versichert. Jetzt ist es so doch so das Sie die Kinder freiwllig bei sich gesetzlich mitversichern kann, was Sie wieder nicht ohne weiters macht. ABER: Ich muss von allen Rechnungen der Arztbesuche, Rezepte usw. 10% aus eigener Tasche bei meiner PKV bezahlen. Da reden wir von gut und gerne 500-1000 Euro im Jahr die ich zusätzlich noch bezahle. Das scheint mir ungerecht :-(

KANN ICH NICHT DAVON DIE HÄLFTE VON MEINER EXFRAU ZURÜCKVERLANGEN? ODER IST ES ANRECHENBAR AN DEN UNTERHALT DEN ICH BEZAHLE?

Liebe WE-Grüße

...zur Frage

Konto gesperrt ? Überweisung wurde auch nach 5 Tagen noch nicht bearbeitet

Hallo, ich habe eine Frage zu unserem Giro/ Mieteinnahmekonto. Wir besitzen bei der Volksbank zwei Konto. Eines als Girokonto und ein weiteres als Konto auf dem die Mieten unserer Mieter eingehen. Das zweitgenannte ist ein reines Guthaben-Konto. Es besteht auch ausreichend Deckung auf diesem Konto. Ich habe letzte Woche Freitag ( heute ist Mittwoch) einen Überweisungsträger bei der VB persönlich eingereicht, um von diesem besagten Mietkonto die Gas/Strom-Rechnung zu bezahlen. Bis heute wurde diese Überweisung noch nicht unserem Konto belastet. Kann es daran liegen, daß wir Rückstände bei der gleichen Bank ( Darlehnskonten) haben? Sind es nicht zwei getrennte Angelegenheiten und darf die Bank die Mietzahlungen, die incl. Nebenkosten für Gas/Strom etc. zur Verfügung stehen, einbehalten, bzw. sperren? Eine rasche Antwort wäre sehr freundlich, da ich dringend diese o.g. Zahlung tätigen muß und ich kein Geld zur Verfügung habe. Vielen Dank im Voraus. MfG Sue

...zur Frage

Hohe Nachzahlung ca. 1000 € - hoher Gasverbrauch

Hohe Nachzahlung ca. 1000 € - hoher Gasvebrauch

Hallo, weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Meine Freundin und ich haben eine 65 qm große Wohnung (2 Zimmer), im 2. Obergeschoss. Die Wohnung wird mit Gas über eine Therme beheizt. Therme der Firma Vaillant "ecoCompact". Die Therme wurde zuletzt im Januar 2013 gewartet. Zahlen monatlich an die Stadtwerke in Bielefeld einen Abschlag in Höhe von 150 €. Ende August kam die Jahresabrechnung. 992 € Nachzahlung !!! Abgerechnet wurde von Mitte Oktober 2012 bis August 2013. Stromverbrauch 1590 kwh. Das ist auch in Ordnung so. Gasverbrauch 23.704 kwh !!! Da liegt auch das Problem, wodurch die hohe Nachzahlung zu erklären ist. Wohnzimmer, knapp 30 qm, hat 3 Heizkörper, im Schlafzimmer, Badezimmer und in der Küche jeweils ein Heizkörper. In der Küche wird nie geheizt, im Badezimmer nur wenn es arschkalt und wir baden möchten. Baden kommt im Jahr nur 5-6 mal vor. Im Schlafzimmer haben wir glaube ich, wenn es hochkommt, nur 10-15 Tage geheizt. Im Wohnzimmer in der kalten Jahreszeit öfter. Ich selbst dusche in der Wohnung in der Woche nur zweimal, da ich auf der Arbeit auch duschen kann. Meine Freundin jeden 2. Tag. Sie ist 8 Stunden am Tag auf der Arbeit, ich bin 6 Stunden auf der Arbeit. Kochen tun wir 3-4 mal die Woche, am Abend und am Wochenende heizen wir im Wohnzimmer nie. Dafür brennen Kerzen und die Tagesdecke auf der Couch wärmt auch etwas. Warm-Wasser wird durch die Therme sehr schnell erhitzt. Es ist eine Altbau-Wohnung, trotzdem finde ich den Verbrauch von Gas mit 23.000 kwh verdammt hoch. Wir hatten zwar einen harten und langen Winter, aber da wir schon soviel bezahlen, haben wir sehr darauf geachtet, nicht zuviel Gas zu verbrauchen. Der Abschlag wurde von 150 auf 186 € erhöht. Habe erstmal Widerspruch eingelegt, die Stadtwerke hat mir circa 4 Wochen Zeit eingeräumt, um alles zu überprüfen. Die Therme habe ich soeben ausgestellt, schaue mir das morgen nochmals an, ob sich am Zähler etwas getan hat. Desweiteren habe ich heute den Zähler abgelesen und Verbrauch von Gas vom 15.08.2013 bis heute (20.09.2013) berechnet. Sind insgesamt 36 Tage und verbraucht haben wir 593 kwh Gas. Seit einer Woche heizen wir durch, da es kälter geworden ist. Ebenfalls haben wir seitdem 15.08.2013 unser Verbrauchsverhalten auch nicht geändert. Es ist zwar nicht sehr kalt, aber ich gehe davon aus, dass dieser Wert von 593 kwh (sagen wir mal für 30 Tage) dann der Durchschnittsverbrauch ist. Laut meiner Berechnung, Gasverbrauch (53 € brutto), Stromverbrauch (163 kwh - brutto 52 euro), Umsatzsteuer,etc komme ich auf eine Summe von 105 €. Im Winter wird mehr geheizt, bei milden Temperaturen gar nicht und Warm-Wasser benutzen wir dann auch kaum. Daher nehme ich die 105 € als Durchschnitt. Ich komme nicht weiter und frage mich, ob dies alles normal ist.

Vielleicht gibt es den einen oder anderen unter euch, der mir da Tipps mitgeben kann oder möchte. Danke im Voraus

...zur Frage

Grundsicherung und Ausbildung unsere Tochter?

Hallo an alle, wir hätte mal eine Frage, mein Mann und ich sind beide Frührentner, wobei mein Mann eine Pflegefall ist und die Stufe II hat. Wird das Ausbildungsgehalt unsere Tochter 17 Jahre im Feb. 18 bei der Grundsicherung mit berechnet? Da unsere Tochter ein Ausbildungsgehalt von 825 Euro brutto hat, wurde uns jetzt fast das Wohngeld gestrichen. Da wir jetzt aber nur noch Miete,Strom und Gas bezahlen können bleibt uns kein Geld mehr für den Lebensunterhalt. Wir überlegen, ob wir Grundsicherung beantragen, wird aber das Gehalt unsere Tochter wieder angerecht, hätte es wohl keinen Zweck.

Wir wären über eine Antwort sehr dankbar.

...zur Frage

Stromrückzahlung in WG einbehalten

Ich wohnte bis zum 31.08.13 mit einem Arbeitskollegen in einer WG. Vor ca. 3 Monaten bekam er eine Freundin die da bis zu meinem Auszug 24/7 (keine übertreibung) bei uns wohnte und alles mitbenutze doch es nicht einsah auch nur einen Cent dafür zu bezahlen. Nun kriegen wir 230 Euro Stromrückzahlung (Der Strom wurde komplett von meinem Konto aus bezahlt und ich habe das Geld von ihm jeden Monat BAR bekommen) vom Anbieter zurück. Ich würde diese gerne einbehalten sprich 115 Euro da es nur fair ist da ich ja sogesehen einen Teil von Strom, Gas, Wasser und Internet für sie mitbezahlt habe die 3 Monate. Dazu kommt noch das mein Mitbewohner auch nie für das Internet mitbezahlt hat und ich nichts dagegen tun konnte weil wenn ich das WLAN Passwort änderte er den Router von der Dose genommen hat da dieser in seinem Zimmer stehen musste und ich dagegen nichts machen konnte. Ich würde mit diesem Geld dann einfach sagen das wir Quitt sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?