Ist es möglich einen Kredit für Studiengebühren im Voraus zu bekommen und erst Jahre später abzubezahlen, wenn man selbst Geld verdient?

2 Antworten

Generell ist ja schon der Sinn eines Studienkredits, dass du das Geld für dein Studium verwenden kannst und es dann nachher wenn du arbeitest wieder abbezahlst. Viele Studenten müssen Studienkredite aufnehmen, informiere dich einfach, sodass du ein für dich passendes Angebot findest. Wie bereits oben erwähnt: Informiere dich auch über Stipendien, die für dich in Frage kommen könnten und bewerbe dich. Außerdem: Besteht die Möglichkeit für dich Bafög zu beziehen? Anders als bei einem Kredit müsstest du dort nicht den gesamten Betrag wieder zurückzahlen! Viel Glück:)!

Also ich habe mich mal dort informiert. Die Leiterin der Bildungseinrichtung sagte, dass BAföG erst ab dem 5. Semester möglich ist, weil es sich um ne Privatschule handelt. Zusätzlich müsste ich in München auch noch wohnen und leben. Und München ist sehr teuer.

0

Es gibt zig Möglichkeiten, aber bei keinem Kredit wird alles Geld im Voraus auf einmal ausgezahlt, sondern allenfalls immer erst semester- oder quartalsweise oder monatlich. Mehr Infos unter https://www.test.de/suche/?q=Studienkredit

Beachte dabei insb. auch die Rückzahlungsmodalitäten. Und Du solltest nach Stipendienchancen suchen.

Nebenjob Strukturvertrieb

Mein Freund arbeitet bei einem Strukturvertrieb. Alles abraten hat nicht geholfen, also versuche ich, so gut es geht zu helfen. Jetzt benötigt er einen sogenannten Tippgeber und hat mir eine Bewerbungsmappe mitgebracht. Ich benötige ein Passfoto und eine Kopie vom Personalausweis. Persönliche Angaben und Steuernummer. (ich vergleiche es mit einem kleinen Nebenjob, wie z.B. Zeitung austragen als Nebenverdienst) Eigentlich nur, damit mein Freund in der Struktur einen Schritt nach oben kommt. Tippgeber empfehlen nur und wenn es zu einem Abschluss kommt, dann bekommt man dafür einen geringen Anteil der Provision. Ich bin aber nicht in der Pflicht. Wenn ich niemanden empfehle, dann passiert mir nichts. Mich stört diese Bewerbungsmappe und die ganzen Auskünfte, die ich machen soll. Es gibt keinen extra Tippgeber Vertrag, ich soll ein Formular für neue Geschäftspartner ausfüllen. Zwar muss ich nicht die ganzen Unterlagen beifügen, aber die Fragen und Auskünfte soll ich machen. -Tätigkeitsangaben -persönliche Vermögensangaben -Einwilligung zum AVAD Verfahren (welches ich nicht unterschreiben möchte) Mich stört am meisten der (falsche) Vertrag. Ich habe angst, mich für etwas zu verpflichten, was aber eigentlich für Geschäftspartner gilt. Ich habe schon überlegt, Geschäftspartner zu streichen und Tippgeber hin zu schreiben. Eine Aushilfe bekommt doch auch keinen Gesellenvertrag, weil kein anderer da ist... Das AVAD Verfahren ist mir auch unheimlich. Wofür muss ich persönliche Vermögensangaben machen? Mein Freund versichert mir, das es ohne Risiko und Pflichten ist. Er möchte mir natürlich auf keinen Fall Schwierigkeiten machen. Aber er ist vielleicht einfach unwissend.

...zur Frage

Unfall im Baumarkt, wer zahlt?

Ich hatte am Montag einen Unfall in einem Baumarkt, der wie folgt ablief:

Ich wollte eine Single Küche kaufen und bat die Verkäuferin mir eine Solche aus dem Regal zu holen. Die Palette, auf der die Küche lagerte, war ca. 2 Meter hoch. Oben auf der Palette lagen die Edelstahl Spülen mit intigrierten Kochplatten (dementsprechend schwer). Da die Mitarbeiterin alleine war und die Spülen nicht von der Palette heben konnte, half ich ihr dabei. Die ersten 4 Spülen haben wir im Teamwork abgeladen und die 5 Spüle schupste die Mitarbeiterin schneller von der Palette, wie ich sie entgegennehmen konnte. Die Spüle fiel in Richtung mein Gesicht und ich habe die fallende Spüle abwehren und auffangen wollen. Beim auffangen der Spüle schnitt ich mir mit der scharfen Edelstahlkante in zwei Finger bis auf die Knochen. Es sah sehr schlimm aus und ich habe bis zum eintreffen des Rettungswagens ca. 0,5 Liter Blut verloren. Aufgrund der Erstdiagnose des Notarztes wurde ich mit dem Verdacht auf Teilamputation sofort in die Uni Klinik/Handchirurgie geliefert. Dort wurde ich dann 2 Stunden lang an der Hand operiert und die zwei Finger wurden mit ca. 20 Stichen genäht. Nach Aussage des Chirurgen ist mit 95 prozentiger Sicherheit nicht mit Folgeschäden zu rechnen.

Hier das Problem: Da ich Selbstständig und die nächsten 4-6 Wochen nicht arbeiten kann, ist mit entsprechendem Verdienstausfall zu rechnen.

Muss das Baumarkt hierfür haften? Bzw. die Betriebshaftpflicht des Baumarktes ?

Schmerzensgeld möchte ich nicht einfordern, aber der Verdienstausfall wäre schon existentiell sehr Wichtig für mich.

Vielen Dank im Voraus Frank

...zur Frage

Meine Eltern bekommen nun HartzIV. Muss ich jetzt für die Familie Geld verdienen?

Hallo! Ich hoffe, dass ich hier richtig bin und keine Frage stelle, die es schon gibt! Ich habe folgendes Problem: Ich bin 19 (bald 20) Jahre alt und mache gerade mein Abitur. Meine Eltern bekommen ab nächstem Monat HartzIV, weil beide leider sehr krank sind und nicht Vollzeit arbeiten können, da das gesundheitlich nicht zu schaffen ist. Sie sind dann so geannte "Aufstocker". Ich möchte unbedingt Design studieren, das ist mein Traum, und mich kann mich dafür aber erst im Winter für das Sommersemester bewerben. Die Anmeldefristen für das Wintersemester sind schon vorbei. Da die Anmeldung für ein Designstudium sehr aufwändig ist (Mappe, Eignungstest, Gespräche) und viel Zeit in Anspruch nimmt, habe ich es aus eigenen gesundheitlichen Problemen nicht geschafft, mich während des Abiturs schon für das Wintersemester anzumelden. Ich hatte vor, das "freie" halbe Jahr meine Mappen zu machen, zu üben und nebenher ein wenig Geld zu verdienen. Außerdem wollte ich als Illustrator bei einer Spielentwicklung mitwirken, dabei verdiene ich zwar nichts, aber es würde mir viel Freude machen, eine Übungsgelegenheit bieten und meine Chancen auf einen Studienplatz erhöhen.

Meine Frage ist jetzt: Wird das Amt auf mich zukommen, sodass ich, weil ich ja nun volljährig und nicht in einen Ausbildungssituation bin, den Familienunterhalt verdienen muss? Wir sind ja schließlich eine Haushaltsgemeinschaft. Ich habe versucht bei Terminen am Amt Informationen zu bekommen, man sagt mir aber immer etwas in der Richtung: "Sehen wir dann, wenn es soweit ist!" Ich habe meine Zeit aber schon stark verplant und muss das gleich wissen, ob ich den Vertrag mit dem Spieleentwickler unterschreiben soll, wenn ich möglicherweise so viel Arbeiten muss, dass ich gar keine Zeit mehr dafür haben werde.

Ich bin momentan ziemlich verzweifelt und fühle mich so allein für alles verantwortlich. Es wäre toll, wenn jemand vielleicht ungefähr weiß, was in Zukunft auf mich zukommen wird.

Meine größte Frage ist: Können die mich zwingen mir (Vollzeit-)Arbeit zu suchen? Und wenn ja, ab welchem Zeitpunkt? Hab ich noch meine Sommerferien oder nicht?

Liebe Grüße N.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?