Ist es möglich einen Beschluss durch alle Mitglieder der WEG zu erwirken ohne Versammlung, die durch den Verwalter einberufen wurde?

1 Antwort

Es genügt, einstimmig(!) zu beschließen, dass der Miteigentümer A zum Verwaltungsbeirat bestellt wird und Miteigentümer B zu dessen Vertreter (es sei denn,, Ihr habt bereits einen Beirat).

Einer von den beiden kann nach §24 (3) die Versammlung einberufen.

Rücknahme eines Beschlußes der Eigentümerversammlung

Hallo, Für eine Eigentümerversammlung haben mein Frau und Ich einen TOP Punkt ind die Tagesordnung setzen lassen. Nämlich die Errichtung einer Satelitenanlage für unser 9 Parteien Wohnanlage. Zur Zeit gibt es nur DVBT. Das reicht uns aber nicht. Bei der Abstimmung hat unser Beiratssprecher sich im Vorfeld das Stimmrecht von 2 weiteren Eigentümern geholt und mit nein gestimmt.Also 3 Nein Stimmen. Mit der Begründung er schaut DBVT und das Reicht schon jahrelang. 2 Eigentümer waren nicht anwesend. 3 Ja Stimmen gab es und eine Enthaltung. Der Antrag wurde abgelehnt. Am nächsten Tag sprach ich mit der Dame, die sich enthielt und habe Ihr das Sateliten fernsehen schmackhaft machen können, denn Ihre Vorurteile waren da weg. Sie schrieb nun an die Verwaltung, dass sie nun doch mir Ja Stimmen wollte.

Kann der Beschluß jetzt aufgehoben werden, da wir jetzt 4 Ja Stimmen hätten? Gibt es eine Frist oder nicht, in der Beschlüße geändert werden kann. Leider meldet sich der Verwalter nicht.

...zur Frage

Wenn man an der Eigentümmerversammung nicht teilnimmt, muß der Verwalter Unterlagen dann senden?

Hab ich als Eigentümer Informationsrecht wenn ich bei der Versammlung nicht anwesend bin-muß der Verwalter mir die Unterlagen zum versäumten Abend dann senden?

...zur Frage

Teilungserklärung als Büro eingetragen, als Wohnung benutzen?

Hallo, ich habe grad vor eine Wohnung zu kaufen. In die Teilungserklärung ist das Objekt als Büro eingetragen, Heute war ich beim Bauamt und ich kann eine Wohnung machen ohne eine Genehmigung zu beantragen, auch das Finanzamt hat keine Probleme damit, ich kann das als Wohmung vermieten auch wenn in die Teilungserklärung als Büro eingetragen ist.

Danach zum Verwalter und gefragt ob die Nutzungsänderung geändert werden kann, Der Verwalter meint es ist möglich, nur es wird bei 27 Eigentümer nicht klappen und es kostet 7500 Euro.

Hat mit eine außerordendliche Versammlung angeboten, in dem Intern beschlossen wird (Nach Mehrheit) das ich das Objekt als Wohnung benutzen darf.

Der Verwalter meinte auch das seit dem 1/7/2007 eine Nobilitierung des Wohneigentumsgesetzes gibt. Das Bedeutet alles was die Eigentümer Gemeinschaft beschlißt, wird Rechtsbindent nach außen fixiert. und das sobald die außer ordendliche Versammlung positiv beschlossen wird, wird das ins Protokoll eingetragen und ist Rechtskräftig.

Muss Ich mir noch Sorge machen wenn ich eine Zustimmung von der WEG habe?

wer konnte mir Probleme machen? Bauamt nicht, Finanzamt auch nicht.

...zur Frage

Müll-Gebühren

Hallo, ich habe noch eine Frage: Unser Verwalter /auch Verkäufer hat- ohne die Eigentümer zu fragen- 2 Mülleimer à 24o Liter hingestellt. Die Abrechnung will er über die qm-Wohnfläche machen. So bezahle ich, da ich die größte Wohnung habe, alleinstehend und oft auf Reisen, mehr Müllgebühren wie meine Nachbarn mit 3 kleinen Kindern. Darf ich mir einen eigenen Mülleimer anschaffen, der separat abgerechnet wird ? Wir haben demnächst unsere 1.Eigentümer-Versammlung und deshalb hätte ich gerne Ratschläge gehört. Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?