Ist es möglich, dass keine Pfändungsvollmacht vorliegt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dieser Sachverhalt wirft etliche Fragen auf:

Was ist eine "ruhig gestellte" Pfändung?

Wieso erwacht die wenn eine neue Pfändung kommt?

Wieso prüft die Bank die "Pfändungsbevollmächtigung"? Dafür ist das Amtsgericht da.

Da ist so viel unklar und anscheinend schief gelaufen, dass die Hinzuziehung rechtskundiger Personen kein Fehler wäre. Möglicherweise hilft Dir die Verbraucherzentrale weiter. Das ist billiger als ein Anwalt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beate1234
28.10.2015, 18:20

Huhu ..  also Ruhig gestellt hiess,   , solange ich meinen Raten nachkam war  die Pfändung zwar weiterhin auf meinem Konto , aber der Gläubiger sehr Kullant  reagierte und mir  so die Möglichkeit gab, es  Abzubezahlen. Aber sobald eine weitere Pfändung dazu kommt, *Erwacht* die dann wieder.  So in etwa, ich war der erste Gläubiger, alles Geld geht an mich und ich muss den 1. Gläubiger auch immer bedienen. Aber ich hab jetzt beide Gläubiger Ausgleichen können und die Bank kam nun mit dieser Pfändungsvollmacht die nicht vorliegt. weil mein  Gläubiger Universum Inkasso  den Fall an die Rechtsanwälte Wagner Pauls und Kalbs weiter gegeben hat. Warum weiss ich nicht.

Wahrscheinlich ist es besser wenn ich  da mal nach frage.

Danke deiner schnellen Antwort

0

Was möchtest Du wissen?