Ist es möglich als alleiniger Geschäftsführer meiner GmbH nebenbei eine andere externe Angestelltenfunktion zu bekleiden ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein,... nicht dem Arbeitgeber Kunden wegnehmen sondern den Arbeitgeber an sich als Kunden gewinnen.

Sozusagen als Abnehmer von zulieferungsprodukten die ich herstelle und er sie an Dritte weiter verkauft. Und dann nicht mehr in der eigenen Firma herstellen muss

Natürlich, wer sollte dich daran hindern?

hk1983 04.09.2017, 21:02

Na wer weiß, vielleicht hat ja das Finanzamt etwas dagegen wenn ich mein "Nebenverdienst" in der gleichen Branche verdiene in der ich, wenn es gut läuft, meine eigenen Rechnungen stellen werde wenn die GmbH ans Laufen kommt.

Ich erhoffe mir, dass ich unter anderem durch meinen Arbeitgeber dann irgendwann auch einen neuen Kunden haben werde.

Mein Gedanke wäre in einer Art bezahlten und angestellten Teilzeitarbeit Präsents und Arbeitskraft in der Firma zu zeigen um dann mit dem Chef zu verhandeln auch andere Arbeiten von ihm extern aus meiner GmbH für ihn auf eigene Rechnung anzufertigen.

0
wfwbinder 05.09.2017, 03:46
@hk1983

Das ist sind aber Punkte aus dem Werrbewerbsrecht. Also das Verhältnis zum Arbeitgeber.

DEine Frage war auf die generelle Zulässigkeit ausgerichtet.

Natürlich wird der Arbeitgeber es nicht gut finden, wenn Du ihm Kunden abnimmst.

2

Solange Du bei der Gründung keine anderen Gesellschaftern aufgenommen hast, kannst Du machen was Du willst. Andernfalls brauchst Du deren Zustimmung, denn Du schuldest der Gesellschaft Deine ganze Arbeitskraft.

Fragen musst Du auch den Arbeitgeber aus Deinem Angestelltenverhältnis. Der wird nicht erbaut davon sein, dass Du dieses Arbeitsverhältnis dazu nutzt, um unter seinen Kunden zu wildern.

Was möchtest Du wissen?