Ist es grobe Fahrlässigkeit von Geschäftsführer, wenn er die Lohnsteuer nicht ganz abführt ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der Lohnsteuer ist alles Arbeitnehmeranteil, die wird den Arbeitnehmer nämlich abgezogen. (ausser dem bischen bei den pauschalversteuerungen).

Das ist keine grobe Fahrlässigkeit, sondern führt, wenn nciht schnell nachgezahlt wird, oft zu strafverfahren.

Ausserdem zur persönlichen Haftung des Geschäftsführers. Kann die GmbH nciht mehr zahlen, ist der Geschäftsführer drann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du verwechselst das vielleicht, denn bei der Lohnsteuer gibt es KEINEN Arbeitgeberanteil, das ist alleine Sache vom Arbeitnehmer. Bei der Sozialversicherung, da gibts AG-Anteil, der muß abgeführt werden (mit dem Anteil vom Arbeitnehmer), wenn er das nicht tut, ist das ein Straftatbestand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?