Ist eine vor vielen Jahren abgetretene Lebensversicherung Hartz 4 sicher?

2 Antworten

Da könnte man bei genauer kalkulation zur Lösung kommen, Versdicherung kündigen, den Betrag den die Restschudl noch ausmacht an die Bank zahlen udn rest verwerten.

Um das aber zu kalkulieren und die Frage zu klären, ob das Jobcenter das darf, müßte man alle Werte kennen.

Es sind alle Optionen denkbar, von, "alles bleibt wie es ist," bis zu "versciherung muss aufgelöst werden"

Was wundert ist, ist die Kombination über normale Tilgungszahlungen zuzüglich tilgung über Kapitallebensversicherung.

Die LV ist m.W. Hartz IV sicher, wenn sie aufgeöst wird trifft das auf ein verbleibendes "Vermögen" nicht zu! Deshalb keinesfalls auflösen.

Arbeitslos, Direktversicherung 18 Jahre lang beitragsfrei ruhen lassen oder weiterbezahlen?

Bin seit 2 Jahren arbeitslos und habe meine Direktversicherung weiter bezahlt (Aktien-Fondsparplan). Da ich nicht weiss, wieviel meiner Beiträge tatsächlich angelegt werden und wieviel davon als Kosten/Provision einbehalten wird, habe ich direkt bei meiner Versicherung brieflich und telefonisch nachgefragt. Telefonisch wollte mir keiner darüber Auskunft geben und hat mich auf den Jahresauszug verwiesen. Brieflich, nach 2 Monaten, warte ich heute noch auf eine Antwort. Als Angesteller hatte ich einen Steuervorteil durch den Direktabzug. Den habe ich als Arbeitsloser nicht, daher glaube ich, dass es sich nicht mehr lohnt einzuzahlen, da die Verwaltungskosten und Versicherungskosten meine Erträge erheblich schmälern. Wie kann ich herausfinden wieviel sich die Versicherung abzweigt, um dem nachzugehen? Ich denke daran die Direktversicherung beitragsfrei zu stellen und einen separaten Fondsparplan ohne Ausgabeaufschlag zu eröffnen. Was meint Ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?