Frage von Ysandrifa, 20

Ist eine selbstgenutzte Immobilie bei Regelinsolvenz eines Vorerben in jedem Fall geschützt?

Ich bin Freiberufler und habe von meiner Mutter als befreiter Vorerbe ein Einfamilienhaus geerbt, in dem ich seit dem Erbfall auch wohne. Als Nacherbe ist mein Sohn im Grundbuch eingetragen. Greift im Falle einer Regelinsolvenz in jedem Fall §2115 BGB oder gibt es Umstände, unter denen das Haus veräußert und der Erlös zur Befriedigung der Gläubiger herangezogen werden kann?

Antwort
von Gaenseliesel, 13

Hallo,

https://www.google.de/amp/amp.tagesspiegel.de/wirtschaft/das-erbe-laesst-sich-vo...

Meine Interpretation:

die Immobilie dürfte in diesem Fall vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt sein. 

Du als Vorerbe darfst zwar das Haus nutzen/bewohnen, es gehört jedoch letztlich deinem Sohn. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community