Ist eine Rückzahlung möglich?

3 Antworten

ich hätte schon bei der ersten Ansprache in der Sache von der Stadtverwaltung eine Zweitschrift geholt udn würde nicht jammern.

Entschuldigung, wenn das hart klingt, aber wenn das Lohnbüro die nciht hat, ist es rechtlich korrekt, dass die nach Steuerklasse VI abrechnen.

Wenn Du noch 1 Monat mit denen diskutiertst wird nochmal mehr abgezogen.

Du bekommst das zwar alles wieder, wenn Du die Steuererklärung machst, aber es dauert ein Jahr von jetzt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Hallo, verstehe ich Dich richtig ? Dein Arbeitgeber hat Deinen Lohn für Januar und Februar nach Steuerklasse I abgerechnet und für März nach Klasse VI ? Und sagt Dir jetzt, dass die Steuerkarte nicht vorliegt ? Verstehe ich gar nicht ! Aber egal, wie. Geh zum Einwohnermeldeamt, besorg Dir eine Zweitschrift und gib die im Lohnbüro ab. Bitte darum, dass der Lohn März daraufhin berichtigt wird. Das geht auf jeden Fall. Ich rechne selbst auch Löhne ab und kann immer nachträgliche Änderungen vornehmen (wenn ich noch im gleichen Jahr bin ! Nur wenn dazwischen der Jahreswechsel war, hast Du schlechte Karten. Das geht nur noch über die Steuererklärung.)

Persönlich ist die Lohnsteuerkarte an welche Person in der Buchhaltung übergeben worden ? Das muss sich auch im nachhinein noch klären lassen. So schnell wie möglich eine zweite Steuerkarte besorgen und in der Buchhaltung abgeben, dieses mal vielleicht unter Zeugen.

Was möchtest Du wissen?