Ist eine Pferdehaftpflichtversicherung Pflicht oder eine freiwillige Versicherung?

3 Antworten

Eine Pflicht besteht, wie bereits richtig festgestellt, NICHT. Trotzdem ist die Police in jedem Fall empfehlenswert. Preislich beginnen die günstigsten Policen bei ca. 60 Euro im Jahr. Leistungsstärkere (empfehlenswert!) Versicherungen findet man ab ca. 100 Euro jährlich.

Quelle: http://niedner.co/informationen-zur-pferdehaftpflicht

Eine Pferdehaftpflicht ist keine Pflichtversicherung, sollte meiner Meinung nach aber eine sein, weil körperliche Dauerschäden verursacht durch ein durchgebranntes Pferd z. B. Reiter abgeworden, oder Pferd läuft auf die Straße und verursacht Unfall, richtig ins Geld gehen kann und da kann es nicht sein, dass der Geschädigte womöglich auf seinen Schaden sitzen bleibt und keine genügend hohe Entschädigung erhält, wie z. B. Rentenzahlung, Krankheitskosten etc. Da ein Pferd bekanntlich ein sehr teures Tier ist in der Anschaffung und den Unterhaltskosten, sollte man dann nicht an der Pferdehaftpflicht sparen, die im günstigsten Fall mit Selbstbeteiligung ca. 40 Euro im Jahr kostet.

Es ist keine Pflichtversicherung nur sollte das Pferd den Stall beschädigen oder noch schlimmer einen Personenschaden verursachen, so hast du ein gewaltiges Problem. Einen Tarifrechner für Pferdeversicherungen findest du hier zum Beispiel -> Werbung durch Support gelöscht

Unter den vielen Unbekannten Namen verstecken sich bekannte Versicherungsunternehmen, die günstige Tarife anbieten und es unter deren Originalnamen nicht tun können.

Ähnlich wie im Supermarkt, wo der Markenhersteller Noname Produkte herstellt und diese bei den Discountern vertrieben werden.

Günstige Auslandskrankenversicherung - was kostet sowas?

Ich habe bisher keine Auslandskrankenversicherung - bin ich über die goldene Mastercard oder den ADAC automatisch versichert, weiß das jemand oder muss man was abschließen, wenn man auf Reisen geht? Was kostet so eine Versicherung - bin in Deutschland nur gesetzlich krankenversichert.

...zur Frage

Rückkehr in die GKV nach Auslandsaufenthalt

Hallo liebe Forum-Gemeinde, daß man eigentlich problemlos in die GKV zurückkehren kann ist mir bekannt. Nur eins nicht: Ist der freiwillig versicherte Rentner dem pflichtversicherten hinsichtlich der Wiederaufnahme in die GKV nach einem längeren Auslandsaufenthalt gleichgestellt ? LG camp

...zur Frage

Kann man sich freiwillig kranken versichern als Hausfrau ( Ehemann PKV) udn was kostet es?

Steht schon alles oben, Ehemann verdient 76k / Jahr und ist PKV samt beiden Kindern. Ich werde evtl. eine Abfindung vom Arbeitgeber annehmen und noch ca. 1,5-2 Jahre daheim bleiben wollen.

Wenn ich mich freiwillig KK versicherung will ( bin bei TK). was kostet mich das ? Wird das Einkommen meines Mannes herangezogen ?

Danke

...zur Frage

Selbstständigkeit AOK (Freiwillige Versicherung Wie viel zahlen)

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage an euch.

Ich bin Selbstständig und bin in der AOK freiwillig versichert. Dieses Jahr ist mein Gewinn aus meiner Tätigkeit höher als in den jahren zuvor. Jetzt stellt sich die Frage, Wie berechnet die AOK meine Beiträge?. Muss ich dadurch, dass mein Gewinn dieses Jahr höher ist auch einen höheren Beitrag zahlen? Könnte mir vorstellen, dass sie meinen Gewinn nach Steuern nehmen dann durch 12 teilen und dann den jeweiligen Beitragssatz prozentual nehmen?

Vielen dank für eure Antworten im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?