Ist eine Kirchenaustritt eine gute Möglichkeit, um Steuern zu sparen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

egal wie im Detail gerechnet wird: du sparst Steuern und bekommst mehr netto raus.

Hier kannst du selbst nachrechnen, wie gross der Unterschied ist (sofern du angestellt bist): http://www.nettolohn.de/

Man spart die Kirchensteuer, verliert jedoch die Option, diese als Sonderausgabe abzuziehen. Unter dem Strich ist damit nicht die komplette Kirchensteuer, sondern ein etwas kleinerer Betrag, der vom eigenen Grenzsteuersatz abhängt, gespart.

Man spart in jedem Fall Kirchensteuer auf Kapitalerträge, was meiner Meinung nach einer der frechsten Versuche ist, aus jedem Vorgang mit Einkünften noch ein paar Cent Abgaben zu pressen.

Was möchtest Du wissen?