Ist eine Geldanlage bei dem Pensionsanbieter PIC serös?

3 Antworten

Der PIC (Pension Investment Club) falls noch jemand nicht weiß, wer oder was das ist: https://pension-ic.info/de

Dazu der Verbraucherschutz Berlin (auch die Kommentare lesen!): https://verbraucherschutzforum.berlin/2018-02-15/warnung-vor-kesf-private-asset-management-inc-184574

Auch gomopa hat einen Artikel dazu. Interessanterweise kann ich den aber nicht posten, weil Finanzfrage.net den Link für vulgär, obszön oder beleidigend hält. ;-)

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Ist schon alles lustig wenn man sich so einliest.

Eine PENSION-IC LTD. die in UK durch einen Eigentümer names Claus Martin Paul Clemens im März 2018 gegründet wurde tarnt sich in D als Verein um damit der Kontrolle der Finanzaufsicht und den entsprechenden EU Auflagen für Kapitalprodukte.

Er hat zum gleichen Zeitpunkt die Problem Bye Bye Ltd in UK gegründet. Die ist Buchverleger, verkauft oder erstellt Software und Businesslösungen.

Na ja - eine Gründung ist mit 1,50 Euro plus Gebühren möglich. Ich denke mal mit 500 Euro ist man dabei und hat eine Ltd.

Die Adresse 20 - 22 Wenlock Road, London, N1 7GU ist der Sitz von www.companiesmadesimple (dot) com einer Firma die sich auf die Gründung und Bereitstellen einer Firmenadresse spezialisiert hat. Für ca. 50 Euro jährlich gibt es "Protect your home address from the public domain whilst also giving a great impression to your contacts."

Auch die Website pension-ic (dot) info / de gibt es seit März 2018. Ist bei einem Webhoster neetcub (dot) de gehostet - ab 1,50 Euro monatlich ist man dabei.

Also seriös ist anders.

Nein. Dafür aus meiner Sicht absolut unseriös.

Es würde mich wundern, wenn die in England oder anderswo auch nur die Erlaubnis hätten, Geld einzusammeln. Vermutlich gibt es nicht einmal eine überprüfbare Adresse.

Auf den FAQ sind Spekulationen in Bitcoins als eine der wesentlichen Ertragsquellen genannt.

Sieht zu 100 % so aus wie ein Klon von KEFS, vor denen gewarnt wird, weshalb man mit neuen Webseiten weitermacht.

Wenn du KESF in google eingibst, welche bei PIC als Absicherung auftauchen und welche mit "Claus Martin Paul Clemens" die gleichen Verantwortlichen haben. Zu denen findest du im Netz einige Warnungen.

Aus meiner Sicht droht der Totalverlust und in Wirklcihkeit ist das geld schon weg, wenn man es überwiesen hat.

https://lawmuc.de/kesf-private-asset-management-klon-firma-ein-weiterer-fall-von-anlagebetrug-oder-ein-lukratives-investment-auslandische-finanzbehorden-warnen-vor-geschaften-mit-kesf-private-asset-management-klon-firma/

Auf den FAQ sind Spekulationen in Bitcoins als eine der wesentlichen Ertragsquellen genannt.

... und dies bitte möglichst noch mit binären Optionen, so dass es noch schneller zum Ende kommt:

Aus meiner Sicht droht der Totalverlust und in Wirklcihkeit ist das geld schon weg, wenn man es überwiesen hat.
1

Was möchtest Du wissen?