Ist eine erhöhte Fahrtzeit von der Baustelle durch einen azubi zu entlohnen?

4 Antworten

Wenn du auf Anweisung des Chefs den Auzbi von der Baustelle in die Firma fährst, ist das Arbeitszeit. Punkt.

Du kannst natürlich den Azubi auch freiwillig in dir Firma / nach Hause / sonst wo hin bringen. Dann ist das in der Tat Privatvergnügen.

Aber dein Chef kann dir nicht die Anweisung erteilen, in deiner Freizeit irgendwo hinzufahren. Entweder gibt es eine entsprechende Anweisung, dann ist die Zeit Arbeitszeit. Oder es gibt keine Anweisung, dann ist es deine Entscheidung, was du machst.

Ob du das so bei deinem Chef durchsetzen kannst und willst, musst du allerdings selber wissen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

Ich glaub, so schlau war der Fragesteller schon vorher. Deine Mühen in allen Ehren, aber wirklich viel Neues hat jetzt nicht eingebracht.

0

Wie es arbeitsrechtlich konkret aussieht, weiß ich nicht.

Meine subjektive Meinung ist.... wenn du den Auftrag vom Chef erhalten hast, den Azubi nach Feierabend zuerst zur Firma zu bringen, ist diese Weisung Arbeitszeit und entsprechend zu vergüten. Dein Heimweg zählt in dem Fall, dann erst ab Firma..... so sehe ich es zumindest.

Ansonsten nimmst du ihn mit, Richtung deinem Wohnort und der Azubi organisiert sich von dort (oder unterwegs) den restlichen Nachhauseweg durch Freunde oder Familie.

Dieses Problem, solltest du mit dem Chef klären ‼️

Dieses Problem, solltest du mit dem Chef klären ‼️

JA, Die Frage ist total deplatziert hier. Soll der Chef den Steuerberater fragen. Oder der Chef sein eigenes Firmenbankkonto, wie liquide das in Sachen Extra-Gehaltsforderungen ist.

Da die Rückfahrt aber stets als Freizeit gilt, wird der Chef dem Fragsteller am eher sagen, das die 30min zumutbar sind und nicht weiter verentgeltet werden.

Weil der Fragesteller genau das schon ahnt, kippt er seine Frage in seiner Verzweiflung einfach mal bei uns rein.

*plong*

0
@Maerz2019

.... " Da die Rückfahrt aber stets als Freizeit gilt, wird der Chef dem Fragsteller sagen, das die 30min zumutbar sind und nicht weiter verentgeltet werden" .....

sorry, so einfach ist die Bewertung für mich nicht ‼️

Es geht möglicherweise um den privaten PKW (?) und um einen Umweg von täglich 30 min. Als Ausnahme (in besonderen Fällen) wäre es ok und selbstverständlich.

So etwas darf aber nicht auf Kosten der AN zum Selbstläufer mutieren ☝️

Ist halt eine Ansichtssache 🤷‍♀️

2

Dann sollte wohl der Rückweg zur Firma Arbeitszeit sein.

Du holst den Azubi also nicht ab, wie kommt er denn zur Baustelle?

Morgens hole ich ihn an der Firma ab was mit in diesem Falle ja egal ist da der hinweg bezahlt wird

0

Dann sollte wohl der Rückweg zur Firma Arbeitszeit sein.

Guter Lacher für heute am Feierabend ... SOLLTE und IST - auf welcher Arbeisstelle kann man das schon durchsetzen bzw. übereinbringen? Nenne mir welche. Nenne mir nur eine einzige ....! Das sind zwei verschiedene Welten. Große Diskrepanz!

0
@Andri123

Och Andri, hast Du diese sooooo unfassbar schlimmen Sachen jetzt löschen lassen?

Bist Du traumatisiert worden im Thread? Das tut mir aber leid. Wirklich furchtbar. Das muss Dir richtig zugesetzt haben.

Es geht Dir doch bestimmt jetzt wieder ein bisschen besser, wo nun meine furchtbaren Kommentare in DEINER tollen profunden Antwort gelöscht wurden.

Deine Antworten sind ja ein Heiligtum. Das darf man nicht berühren. Ach Gottchen.

Beste Grüße von einer Demokratiefreundin und einer Verfechterin der Meinungsfreiheit.

Meinungsfreiheit ist dominanten Schreibern wie Dir ja ein Dorn im Auge. MIt Kritikfähigkeit oder gar Humor haben es Leute wie Du bekannterweise auch nicht sooo stark.

Mach Doch Dein eigenes Forum auf, dass kannst Du monologweise allein führen, Kommentare verbittest Du dir ja. Insbesondere die, Dir nicht genehm sind, Frau Trump aus B.

0

ich habe mir ja nicht ausgesucht das ich einen azubi bekomme.

Anstatt dieser dämlichen Einstellung weiter nachzugehen, frage bitte den Steuerberater, dafür wird er bezahlt.

Ab und zu ist es intelligenter nichts sagende Kommentare für sich zu behalten

1
@Sema1

Weiter oben gibt es die ausführliche Erläuterung.

Bist Du "Eintagsfliege" hier im Forum schon länger unterwegs oder ich? Wer von uns beiden kann also deutlich besser berurteilen, was Ab und zu ... intelligenter ...... nichts sagende Kommentare .....ist? Na?? Kommt da jetzt noch was?

1

Ob meine Einstellung dämlich ist oder nicht wage ich zu bezweifeln wer so etwas aber als Antwort schreibt ist in der Regel nicht die hellste Kerze

Auf frageb antwortet man sachlich oder gar nicht

Klugscheiser mag niemand

0
@Sema1

Klugscheiser mag niemand

Aber "gute" Tipps magst Du schon, oder?

Es steht fest, dass wir Deinen Sachverhalt hier mit versammelter Mannschaft NICHT beantworten können. Das ist Deine Verhandlungssache auf der Arbeit.

Nächster Tip: Betriebsordnung - Interne Richtlinien - Fahrtkostenerstattungen - Reise(kosten)richtlinie und last but not least - Arbeitsvertrag. Oder auch: was bekommen denn die Arbeitskollegen für so eine Umweg-Heimfahrt??

Es schadet nicht, wenn man den Fragestellern frühzeitig kommuniziert, wenn das Forum nicht geeignet und nicht qualifiziert für die Beantwortung ist. That´s it.

Über den Ton lässt sich sicher nochmal reden, ja.

1

Was möchtest Du wissen?