Ist eine Erbverzichtserklärung in jedem Fall gültig?

2 Antworten

wenn das notariell beurkundet wurde, ist es gültig.

Man muss ja dabei auch sehen, dass sie erheblich früher als der Bruder über das Vermögen verfügte. Sie hätte damit (oder hat tatsächlich) ja auch ein Vermögen aufgebaut.

Der Vater muss ja in 12 Jahren sehr erfolgreich spekuliert haben (oder sonst wie kluge Vermögensverwaltung betrieben haben) und seit sie vor 12 Jahren gebaut hat, ist die Immobilie ja auch im Wert gestiegen.

Das Vermögen des Vaters hätte ja auch verfallen können. Hätte sie dann jetzt dem Bruder etwas gegeben?

Ein Erbverzicht wird von den Richtern als uneingeschränkt gültig angesehen, damit ist sie von der gesetzlichen Erbfolge ausgeschlossen. Mit einer Klage wird sie keinen Erfolg haben, der Bruder wird alles erben. Hierüber gibt es ein Urteil des LG Coburg-

Was möchtest Du wissen?