Ist eine Altersteilzeit von 4 Jahren möglich in einem nicht-tarifgebundenen Unternehmen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in einem nicht-tarifgebundenen Unternehmen kann man ab dem 55.ten Lebensjahr eine Altersteilzeit mit dem Arbeitgeber frei aushandeln. Die Gesamtdauer kann auf jeden Fall 4 Jahre oder länger betragen. Seit dem 1.1.2010 gibt es für Neuanträge allerdings keine Förderleistungen von der Bundesagentur für Arbeit mehr; d.h. die Aufstockungsbeiträge für Gehalt und Rentenversicherung müssten allein vom Arbeitgeber bezahlt werden. Ob dieser eine Altersteilzeit dennoch genehmigt müsste in der Personalabteilung der Firma erfragt werden. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Wählt man das Blockmodell, darf man in der arbeitsfreien Zeit nur sehr wenig dazu verdienen (300 oder 500 Eur.,ich bin nicht ganz sicher). Nach Beendigung der gesamten Altersteilzeit, könnte man jedoch, soweit man das reguläre Rentenalter dann noch nicht erreicht hat weiterarbeiten und beliebig viel verdienen,d.h. man muss nicht sofort die Rente beantragen.

wenn der Arbeitgeber keine 4-jährige ATZ anbieten kann oder will dann beginnst du die ATZ eben ein Jahr später. Nach der ATZ gibt es kein weiter arbeiten.

Wann verjährt eine Betriebsrente?

Ich ging am 01.06.2007 nach Altersteilzeit in die gesetzliche Rente. Ende November 2008 erfuhr ich, dass mir seit dieser Zeit die Betriebsrente zusteht und ich habe diese dann sofort beantragt. Für 2008 erhielt ich die Betriebsrente, für 2007 von Juni - Dezember sei sie nach Auskunft des Personalbüros verfallen. Ist das richtig so oder steht mir die Rente auch für 2007 zu. Ich war 47 Jahre in dieser Firma tätig

...zur Frage

Betriebsbedingte Kündigung in Großunternehmen - geht das so einfach?

Im Rahmen von Personalabbaumaßnahmen sollen es in einem Großunternehmen ggf. auch betriebsbedingte Kündigungen geben, wenn die natürliche Fluktuation nicht ausreicht, um den Stellenabbau zu erreichen. Sind solche Kündigungen so ohne weiteres durchzusetzen? Es handelt sich in dem Fall um eine teilzeitbeschäftigte Frau mit Kindern, deren Mann seit kurzem arbeitslos ist. Die Frau ist bereits 25 Jahre im Unternehmen und teilzeitbeschäftigt. Kann man ihr so ohne weiteres kündigen oder greift da auch ein Sozialplan?

...zur Frage

Zinsfestschreibung abgelaufen, muss Bank den Kreditnehmer darüber informieren?

Meine Schwiegermutter hat vor Jahren ein Darlehen aufgenommen und die Zinsen immer für 5 Jahre festschreiben lassen. Die letzte Verlängerung war 2009, hier war als Ende der Festschreibung der September 2014 angegeben. Nun hat sie jedoch nicht daran gedacht die Zinsen weiter festzuschreiben. Sie rief auf der Sparkasse an und hier wurde ihr gesagt, dass sie noch bis Ende November Zeit hätte. Nach einem Besuch auf der Filiale diese Woche wurde ihr vom Zweigstellenleiter gesagt sie könne das Darlehen ja auch ablösen (klar das Geld liegt ja bekanntlicherweise im Keller)....und man wüsste nicht was sie jetzt genau wolle. Meine Frage: Hätte die Bank dem Kreditnehmer (hier meine Schwiegermutter) nicht eine Info zukommen lassen müssen bezüglich des Ablaufes der Zinsfestschreibung?

...zur Frage

Altersteilzeit und Nachforderung

ch hatte vor der Altersteilzeit Minibetraege.die vom Finanzamt erstatet wurden. Also musste ich keine Erklaerung machen. Ab der Altersteilzeit vor drei Jahren ist das ja anders. Nur ich habe es unterschaetzt.dass die Steuerlast so hoch ist, ca 900, ,, lt Berechnung. Ich muss also ca 3000 nachbezahlen. Ich wollte bis Mai die Erklaerung fuer 2012 machen. Um ein bisschen Zeit zu schinden, damit ich den Betrag dann zusammen habe fuer die Nachzahlung, oder soll ich die ganzen drei Jahre einreichen? Und irgendwie das Geld zusammen kratzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?