Ist ein Übergabevertrag vom Haus von 2010 rechtsgültig bei Insolvenz jetzt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Vielzahl an Problemen und Fragen wird Dir hier niemand helfen können. Wende Dich dringend an einen Anwalt, am besten direkt an einen Fachanwalt für Insolvenzrecht.

Die Probleme sind schon lösbar, nur die Gesamtdarstellung lässt hier wenig Spielraum.

1
@EnnoBecker

Ist schon klar, aber insgesamt ist die Problematik m. E. nicht für die Lösung in einem Forum geeignet. Immerhin kommen hier neben möglichen zivilrechtlichen Ansprüchen auch strafrechtliche Belange zum Tragen, daher mein Rat sich an einen Fachanwalt zu wenden.

0
@UndertakerOWL

Das ist richtig, man sollte hier schon aus Haftungsgründen einen Berater heranziehen.

0

Ich schließe mich der Ansicht an, dass bei solch komplexen Sachverhalten nicht ein Forum sondern nur die Überprüfung aller Vereinbarungen durch einen Rechtsanwalt helfen kann. Dann erst kann man entscheiden, ob und was hier gerichtlich geltend gemacht werden könnte. Einen Aspekt den Du offenbar nicht erkennst ist, dass da möglicherweise strafrechtliche Aspekte bestehen und zwar auch im Hinblick auf Dich selber. Insbesondere die Übertragung des Hauses auf Dich scheint doch deshalb ausgeführt worden zu sein um Gläubigern die Vollstreckungsgrundlage zu entziehen.

Mit den Angaben kann man relativ wenig anfangen.

Das Du viele Fehler gemacht hast, braucht man Dir nicht zu sagen, weißt Du selbst.

Nun was zu reparieren ist nicht einfach.

Die "Rückschenkung" des Hauses, (oder war es ein Verkauf?), kann m.E. angefochten werden weil er ja seinen Verpflichtung nicht nachgekommen ist und Du dadurch verarmt bist.

Gehe zu einem Anwalt (vermutlich bekommst Du Prozesskostenhilfe).

Was möchtest Du wissen?