Ist ein Rentenausweis für 8 Jahre erforderlich, um einen deutschen Pass zu erhalten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde dazu nichts Eindeutiges. Mal ist von 60 Monaten die Rede, mal von den letzten 60 Monaten. Ich habe auch von einem Fall gelesen, wo eine private Rentenversicherung auf Wunsch der Behörde abgeschlossen wurde, um die Versorgungslücke zu schliessen.

Letztendlich geht es doch darum, dass man als Eingebürgerter später nicht von Sozialhilfe abhängig sein soll. Wenn Du von 8 Jahren in Deutschland 7 Jahre lang in die gesetzliche RV eingezahlt hast, sieht das doch schon mal nicht so schlecht aus, würde ich meinen.

Ich würde da tatsächlich mit der zuständigen Behörde sprechen (und vor allem nicht vorher übereilt Verträge abschliessen). Wenn Deine Deutschkenntnisse nicht reichen um Behördendeutsch am Telefon zu verstehen, lasse jemand anderen anrufen oder vereinbare einen persönlichen Termin.

Zur zweiten Frage: Die deutsche Staatsbürgerschaft verpflichtet nicht zu Zahlungen in die Sozialsysteme. Diese ist abhängig von Beschäftigungsverhältnissen. Du bist auch nicht per se in D steuerpflichtig, wenn Du nach Thailand umziehst (das scheint ja z.B. bei US-Bürgern anders zu sein).

Was möchtest Du wissen?