Ist ein Lottogewinn n Höhe von 145.000,-- € steuerfrei oder muss ma den Gewinn versteuern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gewinn ist steuerfrei. Wenn du das Geld aber irgendwo anlegst und Zinsen erhälst, dann sind diese Zinsen steuerpflichtig (normale Kapitalerträge halt).

Da wir diese Frage hier regelmäßig gestellt wird, erwäge ich die Einführung einer Lotteriesteuer (privat natürlich), da sich ja viele Leute nciht wundern würden, wenn es sie einen Bescheid bekämen.

Eventuell wäre es die Lösung für die Finanprobleme des Bundes.

Schenkung an Freunde bei einem großen Lottogewinn

Darüber mache ich mir Gedanken:

Falls ich irgend wann einmal einen großen Lottogewinn mache, würde ich 4 Freunden gerne einen Teil davon abgeben - sagen wir mal - je 100.000.- Euro.

Liege ich richtig damit, dass die das dann versteuern müssen?

Falls dem so ist, wäre es doch besser, ich schenke ihnen wöchentlich einen Anteil an einem Lottoschein - sagen wir hier einmal - 10% vom Einsatz, somit 1,25 Euro.

Wie sähe das dann versteuerungstechnisch aus? Die jährlichen knapp 65.- Euro pro Person als Schenkung wären wohl steuerfrei, ebenfalls dann die 100.000.- Euro bei einem Gewinn von 1 Mio. Euro?

Bevor mir jetzt jemand mitteilt, dass die Wahrscheinlichkeit eines solchen Gewinns 1 zu x Milliollen ist: Bekannt!

...zur Frage

Wie behandelt man einen Lottogewinn bei der Steuererklärung?

Ein Lottogewinn ist im ersten Jahr steuerfrei, oder? Sind auch die Erträge, die der Gewinn im ersten Jahr liefert steuerfrei, wenn man das Geld angelegt hat? Muss man das bei der Steuererklärung irgendwie erklären?

...zur Frage

Verlustvortrag in DE trotz Einnahmen im EU Auland?

Hallo zusammen,

von August 2015 bis September 2017 habe ich meinen Vollzeit Masterstudium in Dänemark absolviert. Von Dez 15 bis Jan 17 habe ich dort auch nebenbei gearbeitet und Steuern bezahlt. Mein Erstwohnsitz war durchwegs in Deutschland da ich alle 3-4 Wochen Heimatreisen angetreten habe.

Ist es nun nach meiner Rückkehr möglich für die Jahre 15 bis 17 einen Verlustvortrag in DE geltend zu machen oder ist das aufgrund des dortigen Einkommens nicht möglich?

...zur Frage

Gibt es die Möglichkeit die Körperschaftssteuer zu verringern?

Gibt es für Holding Gesellschaften die Möglichkeit die 15% Körperschaftsteuer zu verringern? Lässt sich auf die Körperschaftssteuer etwas absetzen? Oder ist dieser Steuersatz unantastbar?

Wohl gemerkt: LEGAL

...zur Frage

Kann ein minderjähriger Schüler hauptberuflich eingestuft werden?

Hallo, 2013 war ich Schüler (16 Jahre alt) und im Internet Marketing online tätig. Die Einnahmen im kompletten Jahr betrugen ca. 30.000,-€. Aus Unwissenheit wurde damals keine Gewerbeanmeldung durchgeführt und die Krankenkasse nicht benachrichtigt. Über einen Steuerberater habe ich nun die Erklärungen beim FA abgegeben und mich bei der Krankenkasse gemeldet.

Die Krankenkasse bzw. die nette Frau am Telefon meinte nun, dass man mich als hauptberuflich selbstständig einstufen wird, obwohl ich nie mehr als 1h/Tag in die Arbeit investiert habe und in die 10. Klasse des Gymnasiums ging. Das ganze Business war dank des Internets und Google fast vollautomatisch, sodass ich nichts machen musste.

Ist dies rechtens? Ich dachte, dass die Einstufung hauptberuflich/nebenberuflich vom Zeitaufwand abhängig ist. Eine nachträgliche Gewerbean- und abmeldung wurde vor kurzem durchgeführt und auch auf dem bogen steht "Nebentätigkeit".

Was meint ihr?

...zur Frage

Wie muss man einen Lottogewinn versteuern?

Was muss man bei einem Lottogewinn bezüglich der Steuern beachten? Gibt es einen Tipp, wie man den Gewinn aus steuerlichen Gesichtspunkten am besten anlegt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?