Ist ein Kredit, der über die KfW-Bank läuft, für einen Studenten die zinsgünstigste Lösung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der KfW Studienkredit (die "Mutter" aller Studienkredite - keiner wurde häufiger vergeben), ist sicher eine sehr günstige Variante, wenn man einen allgemeinen Zinscheck macht. Das liegt daran, dass die KfW als staatliche Förderbank nicht unter dem gleichen Erfolgszwang arbeitet, wie Geschäftsbanken.

Ob der KfW Studienkredit die günstigste Lösung ist, hängt allerdings von weiteren Faktoren ab: wie hoch ist der monatliche Kreditbetrag, wie lange soll er in Anspruch genommen werden, wann beginnt die Rückzahlung, wie lange soll die Rückzahlung dauern, und, und, und... Hinzu kommt: der KfW Zins ist variabel und wird zweimal jährlich an den Leitzins angepasst. Das heißt auch, dass du heute noch nicht wissen kannst, wie teuer der Kredit insgesamt werden wird.

Unsere Empfehlung: auf Konditionen sollte man erst im dritten Schritt achten.

  1. Schritt: Erstellung eines genauen Finanzierungsplans: wieviel Geld wird wann und von wem benötigt? Wie gestalte ich die Rückzahlung?

  2. Schritt: wenn Studienkredit erforderlich - welche Kriterien sind mir wichtig: flexible Auszahlung, flexible Rückzahlung, Auslandssemester, Einmalzuschuss, bin ich bereit, Leistungsnachweise zu bringen, was passiert zum Studienende (Master, Berufsstart oder?)

Erst dann solltest du anhand der in Frage kommenden Kredite die Konditionen vergleichen.

Was möchtest Du wissen?