ist ein KfW Darlehen immer billiger als ein Kredit der Hausbank, welche Vorteile hat es?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Antwort findet sich hier bequem auf der Homepage der KFW.

Einfach das passende Programm samt Laufzeit aussuchen et voila hat man den Nominal-/Effektivzins, den man auch mit dem Bankdarlehen vergleichen kann.

Idealerweise lässt du dich trotzdem kurz zum Thema beraten...entweder bei einer Bank oder einem Werbung durch Support gelöscht

Liebe Grüße

Poena

Kredit für was?

Das CO 2 Programm? Existenzgründungskredite?

Die Kredite der KfW gibt es nur über die Hausbank, die auch immer mit ins Risiko muss.

Ein Vorteil bei Kfw: Die Hausbank zählt den Kfw-Kredit zum Eigenkapital. (Diese Formulierung ist sachlich nicht ganz korrekt, aber sie veranschaulicht die Sachlage.)

Du brauchst 100.000 Euro, hast 15.000 Euro Eigenkapital und bekommst 20.000 Euro über einen Kfw-Kredit. Dann fällt der Beleihungsauslauf (Sicherheitsmarge u.ä. mal außer acht gelassen) unter 60 Prozent. Das bedeutet: Scheinbar geringeres Risiko für die Bank, also bekommst du einen niedrigeren Zinssatz auf das Bankdarlehen.

Die Konstruktion lohnt sich natürlich nur bei einem günstigen Kfw-Zins.

Warum teilt man Kreditsumme in mehrere Darlehen auf?

Als wir vor 8 Jahren unser Haus gebaut haben, mussten wir dafür einen Kredit auffnehmen. Dieser Kredit wurde auf mehrere Darlehen verteilt: 1 KfW-Darlehen, 1 Darlehen mit 5 Jahren Laufzeit, 1 Darlehen mit 10 Jahren Laufzeit. Das KfW-Darlehen hatte damals die niedrigsten Zinsen, aber warum hat man damals die beiden anderen Dalehen aufgeteilt. Wir haben uns damals nicht weiter Gedanken darüber gemacht, aber jetzt, wo bald das 10-jährige und das KfW-Darlehen auslaufen und eine Weiterfinanzierung ansteht überlegen wir, das ganze in ein Darlehen fließen zu lassen und dieses dann bis spätestens zu unserem Rentenbeginn abzuzahlen. Ist das der falsche Gedanke? Sollten die Darlehen wieder aufgeteilt werden. Eine größere Sondertilgung wird aller Wahrscheinlichkeit nicht möglich sein.

...zur Frage

Hausfinanzierung i.V.m. KfW Darhlehen sowie einem zusätzlichen Baudarlehen bei der Hausbank. Wie setzt sich das ganze zusammen?

Guten Abend zusammen! Meine Ehefrau und ich sind seit geraumer Zeit am überlegen, statt die elendigen Mieten, einen Betrag für einen Neubau abzuzahlen. Wir hatten vor einiger Zeit aus bereits ein Gespräch mit der Hausbank, welche uns jedoch nicht weiter vorangebracht hat. Unser Frage ist aktuell eigentlich folgende: Nehmen wir an, wir benötigen:

  • Grundstück: 75,000 € (inkl. aller Gebühren wie Notar, Grundbuch, Erschließung etc.)
  • Massivhaus: 265,000 € (Schlüsselfertig)
  • sonstige Kosten: 15,000 €
Summe: 355,000 €

Das Haus ist u.a. ein KfW Energieeffizient Haus mit Standard: 40 (demnach Förderung mit 50,000 € Kfw 153) sowie als Wohneigentum (demnach eine weitere Förderung von 50,000 € Kfw 124). Macht zusammen min. 100,000 € (zusätzliche könnte man über Photovotalk etc. nachdenken). Gehen wir jedoch erstmal von den 100.000 € aus.

355,000 €

- 100,000 € (Kfw Förderung zu einem Zins von 1,45 %)

255,000 € Restsumme

Wird diese Restsumme von 255,000 € nun bei der Bank aufgenommen oder werden die gesamten 355,000 € bei einer Bank aufgenommen, die jedoch das Kfw Programm mit einberechnet? Also kompliziert zu beschreiben :/. Sind es drei Darlehen (2x KfW Förderung und 1x Hausbank???) Über eine Antwort wären wir erfreut. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?