Ist ein Gartenhäuschen / Fahrradunterstand genehmigungspflichtig?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ein hütte kann und darf maximal 30m³ groß sein. damit ist der umbaute raum gemeint. in der nähe von versorgungsleitungen und straße sind von der starßenmitte aus gesehen mindestens 3m abstand zu halte. mehr kann nicht schaden. ansonsten musst du dir das nachbargesetz mal durchlesen. hier bei uns ist dies von NRW. solange du KEINE betonbodenplatte erstellst wird es auch keine probleme geben. mach einfach Punktfundamente mit H-eisen in beton. als schalung / form kann ich dir schamottsteine empfehlen die sind günstig und besitzen die richtige abmessungen.

§ 1 Gebäude

(1) Mit Außenwänden von Gebäuden ist ein Mindestabstand von 2 m und mit sonstigen, nicht zum Betreten bestimmten oberirdischen Gebäudeteilen ein Mindestabstand von 1 m von der Grenze einzuhalten. Der Abstand ist waagerecht vom grenznächsten Punkt der Außenwand oder des Bauteils aus rechtwinklig zur Grenze zu messen.

http://www.baurecht.de/Nachbarschaftsgesetz.html

Was möchtest Du wissen?