Ist ein fake bankaccount strafbar obwohl ich es nur als Zahlungsquelle genutzt habe?

3 Antworten

Das verwenden geklauter Bankdaten dürfte meiner Meinung nach auch eine Straftat sein wenn du das Konto nicht belastet. Mit solchen Späßen verbaut man sich in deinem Alter vlt schon das ein oder andere für die Zukunft.

Und achja, die für dich vlt gravierendste Folge die mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eintritt: merkt PayPal dass du mit dem Alter betrügst wirst du lebenslang gesperrt.

Wenn Du falsche Angaben machst (Alter, Konto) ist das im Prinzip schon strafbar. Betrug, etc. Der Schaden ist nur abstrakt, für den Fall, dass Du was gekauft hättest, und Paypal dann das Geld von dem angegebenen Konto abbucht.

Da Du paypal nicht schädigen wolltest, und ja auch kein Schaden entstanden ist, besteht im Moment keine große Gefahr für ein Strafverfahren. Selbst wenn Du angezeigt wirst, wird das Verfahren ohne Strafe eingestellt. Aber bei Paypal wirst Du sicherlich lange gesperrt.

Trotzdem solltest Du solche Dinge sein lassen. Sonst kommst Du in Schwierigkeiten.

Lange?

PayPal ist da knallhart: Lebenslange Sperre! 😜😁😎

3

Was genau meinst du denn mit einem Fake-Bankaccount? Und wo konntest du sowas eröffnen? Und das PayPal-Konto hast du auch mit falschen Angaben eröffnet? Mit 14 bekommt man nämlich noch kein PayPal-Konto…

Was möchtest Du wissen?