Ist ein Bankauszahlplan eine gute Möglichkeit zur Auszahlung des Vermögens im Alter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Sinne der Risikostreuung kann auch ein Bankauszahlungsplan sinnvoll sein. Ein Problem sehe ich allerdings darin, dass das Geld zuende ist ist und Du noch lebst. Hier muss der Entnahmebetrag so gewählt werden, das er auf jeden Fall ausreicht...

Mir wäre dies in der heutigen weltweiten Finanzlage viel zu unsicher. Wann würde es evtl. ausbezahtl? Wieviel wird ausbezahlt? Was ist das Geld dann überhaupt noch wert? Denke heute nicht an morgen (übermorgen) Lebe heute! Schau Dir bitte diverse Beiträge unter Google: Bankauszahlungsplan an. Ich persönlich habe für das Alter in Immobilien investiert, die nimmt einem niemand (ausser höheren Gewalten!)

Ich würde darauf achten, daß die Verzinsung höher ist als bei Festgeldanlagen und Tagesgeld. Das bezweifle ich aber, so daß sich ein Auszahlplan nicht lohnt. Den kannst Du Dir selbst einrichten und auf Fest- und Tagesgeld setzen und monatlich davon verfügen.

Wenn du der Bank grundsätzlich vertraust und dem Angestellten der dir das Produkt anbietet kann das durchasu interessant sein. Achte aber darauf, dass du dort keine riskanten Anlageformen machst die dein Vermögen reduzieren oder vernichten können. (Lehman, Unifonds, Dekafonds etc.)

Der Name Versicherung hat nicht umsonst die Sicherheit schon im Namen.

Was möchtest Du wissen?