Ist ein 400 Euro Zuverdienst immer steuerfrei?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Minijobs (bis 450,- €) sind schon seit Jahren nicht mehr steuerfrei.

Allerdings zahlt i.d.R. der Arbeitgeber eine pauschale Steuer von 2% des Verdienstes.

Nun kann es aber sein dass

  • der Arbeitgeber sich die maximal 9,- € sparen will und sie auf den Arbeitnehmer abwälzt, ODER
  • dem Arbeitgeber die Lohnsteuerabzugsmerkmale (das was früher auf der Lohnsteuerkarte stand) hat und individuell abrechnet. In dem Fall wird das Einkommen des Minijobs steuerlich mit der Hauptbeschäftigung addiert. Die Zweitbeschäftigung würde in Lohnsteuerklasse VI abgerechnet. Was zu hohen Abzügen führt, die sich teilweise durch die Einkommensteuererklärung erstatten lassen.

Sozialversicherungsfrei ist der Minijob aber mit Ausnahme der Rentenversicherung. Hier fällt ein Abzug i.H.v. 3,9% an, wenn man nicht schriftlich den Befreiungsantrag stellt.

In Deutschland gibt es kein "Steuerfreies Einkommen". Nicht einmal das sammeln von Pfandflaschen und Dosen ist steuerfrei. Es gibt lediglich ein Existenzminimum, das nur steuerfrei ist, sobald man die Einkommenssteuer erklärt, sonst nicht. Auch Renten, Mieten, Werbegeschenke, Grundeigentum müssen versteuert werden. Lediglich der Verkauf von Haaren und Samenspenden, Blutspenden ist steuerfrei.

Lottogewinne sind steuerfrei =)

0

In Deutschland gibt es kein "Steuerfreies Einkommen".


Lediglich der Verkauf von Haaren und Samenspenden, Blutspenden ist steuerfrei.

Hast Du Dir schon mal die §§ 3 bis 3c EStG angeschaut? :)

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/BJNR010050934.html#BJNR010050934BJNG000408140

0
@Steeler

Steuergesetze sind für Juristen gemacht! Die normale Bevölkerung versteht sie nicht. Auch promovierte Juristen, wie Roman Herzog, verstehen sie nicht immer.

0
@hildefeuer

Bleiben wir mal bei der Sache. Du musst kein Jurist sein um festzustellen, dass es sehr viele Arten von steuerfreien Einnahmen gibt. That's all. :)

0

nein, das ist für dich nicht immer steuerfrei. Steuerfrei ist es dann, wenn es ein Minijob ist (max. 450 Euro) und wenn der Arbeitgeber diesen Job pauschal versteuert. Dann und nur dann hast du Steuerfreiheit.

Grundsätzlich steuerfrei ist ein 400-Euro-Job (Achtung ab 01/13 sind es 450-Euro-Jobs) NICHT. Wer keinen Hauptjob hat, und Single ist, kann die Steuerkarte abgeben, dann fällt bei 400 Euro Einkommen KEINE Lohnsteuer an. Ansonsten kann man den Nebenjob vom Arbeitgeber pauschal mit 2 % versteuern lassen, aber diese 2 % (also hier 8 Euro), kann der Arbeitgeber an den Mitarbeiter weiterreichen, sprich von ihm holen, denn Lohnsteuer ist grds. Sache vom Arbeitnehmer. Viele Arbeitgeber zahlen aber die Pauschalsteuer, müssen sie aber nicht.

Hallo,

steuerfrei ist fast nichts (außer Lottogewinnen).

Die 400 oder 450 EUR aus dem Minijob sind für Dich steuerfrei, wenn sie der Arbeitgeber pauschal versteuert hat.

Was möchtest Du wissen?