Ist die Schenkungssteuer oder die Erbschaftssteuer günstiger ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist genau das gleiche.

Für die Schenkung spricht, wenn man mehr zu übertragen/vererben hat als die Freiberträge (z. B. Kind 400.000,-) das die Uhr alle 10 Jahre neu zu laufen beginnt. Wer am 31. 07. 2009 400.000,- An ein Kind verschenkt, darf am 01.08. 2019, das gleiche steuerfrei wieder machen.

Bei Übertragungen an Kinder ist Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer gleich. Bei Übertragungen an Eltern sind Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer unterschiedlich hoch. Der Freibetrag für Enkelkinder kann 200.000 € betragen oder auch 400.000. Das kommt darauf an, ob die Zwischengeneration noch lebt oder bereits verstorben ist. Peter Gronemeier

Was möchtest Du wissen?