Ist die Rürup-Rente wirklich eine spekulative Geldanlage?

6 Antworten

Hier gibt es schon eine Menge guter Antworten zu Deiner Frage. Um die nur insofern zu ergänzen: Was man als "hochspekulativ" bezeichnet, ist Definitionssache. In einigen Aspekten ist die Basisrente natürlich hochspekulativ. Ich denke da in erster Linie daran, dass man das einmal investierte Kapital niemals wieder ausgezahlt bekommt und auch nicht vererben kann. Stirbt ein alleinstehender Basisrentner vor Rentenbeginn, dann ist das Geld "weg", oder präziser gesprochen: Die Versicherung hat es vereinnahmt ohne eine Gegenleistung erbringen zu müssen. Das unterscheidet die Basisrente natürlich vom Sparbuch oder Festgeld. Allerdings ist es bei der gesetzlichen Rentenversicherung nicht anders. Und die mangelnde Flexibilität der Basisrente ist ebenfalls von der gesetzlichen Rente abgeschaut.

Da muß sich jeder entscheiden, was ihm wichtig ist. Eine alleinige Altersabsicherung durch die Basisrente ist verkehrt. Aber als ein Baustein von vielen hat sie ihren Platz.

Das ist ziemlicher Schwachsinn. Wie bei Riester als auch bei der bAV und im privaten umgeförderten Sektor gibt es Rürup die auf Fonds basiert (und auch hier gibt es natürlich Unterschiede wie z.B. Aktienfonds, Rentenfonds, Mischfonds, Garantiefonds, welche alle unterschiedliche Risikoklassifizierungen haben). Fonds sind Sachwerte also nicht unbedingt falsch wenn die Laufzeit 15 Jahre oder mehr beträgt auch meistens gewinnbringend. Aber natürlich gibt es auch festverzinsliche Modelle, mit Garantiezins (1,75%) und garantierter Rente.

Hallo, es wurde schon viel zur Funktion einer Rente gesagt. Was ich hier noch vermisse: Die Rürup-Rente ist für Selbständige gedacht. Sofern Du angestellt bist, kommt sie für Dich sowieso nicht in Frage. Warum Rürup-Rente: Da die Selbständigen keine Riester-Rente abschließen können, hat man für sie die Rürup-Rente geschaffen. Die jährlichen Sparbeiträge kann der Selbständige teilweise steuerlich geltend machen, also absetzen. Dabei steigen die Prozentsätze für die steuerliche Absetzbarkeit kontinuierlich an. Die Rürup-Rente ist eine der wenigen letzten steuerlichen Gestaltungshebel für Selbständige und Gewerbetreibende. Im Gegenzug fallen aber im Rentenalter Steuern an. Da die Rürup-Rente zur Basisversorgung zählt und sie steuerliche Vorteile bietet, und -was für Selbständige auch sehr wichtig ist- insolvenzgeschützt ist, hat der Gesetzgeber jedoch strengere Regeln erlassen. So ist die Rente sehr unflexibel. Das Geld ist bei frühzeitigem Tod in der Regel weg, Kapitalauszahlung ist nicht möglich, Hinterbliebene können nichts erben. Ich habe selbst eine Rürup-Rente und ich profitiere jedes Jahr durch die steuerliche Absetzbarkeit. Wenns im Betrieb schlechter läuft, zahle ich weniger ein, wenns besser läuft mehr. Aber ich werde nicht alles in die Rürup-Rente setzen, sondern andere Produkte und Sachwerte für meine Altersvorsorge dazunehmen.

Warum bekommen selbstständige Rürup und fast alle anderen Riester?

Kann mir jemand kurz erklären warum eigentlich jeder Riester-Rente bekommt (Angestellte, Beamte, Soldaten, etc) nur Selbstständige bekommen Rürup. Und was wäre wenn ich jetzt aus meinem aktuellen Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit wechseln will? Kann ich dann Riester in Rürup umwandeln?

...zur Frage

Ist die Metallrente als Altersvorsorge für einen AZUBI empfehlenswert ?

Ich habe leider auf die vollmundigen Versprechungen meines AG in Verbindung mit Vers.gesellschaft gehört und vor ca. 30 Jahren eine Direktversicherung abgeschlossen, die in ca. zwei Jahren zur Auszahlung gelangt.

Aufgrund der Einbußen bei der künftigen Rente sowie verminderten Betriebsrente werden die finanziellen Mittel in absehbarer Zeit aufgebraucht sein. Demzufolge heißt es jetzt Prioritäten setzen sowie sich um eine Nebenbeschäftigung bemühen.

Was sollen wir aber unseren Heranwachsenden empfehlen? Die Metallrente? Aus meiner Sicht rate ich dringend davon ab, den gleichen Vertrag wie ich abzuschließen. Wer garantiert den Jugendlichen, dass auch nach Jahren "KEINE" gewisse Einschnitte vor Ablauf des Vertrages erfolgen? Meinem Sohn habe ich den Riester-Sparplan abgeraten. Nicht ohne Grund ist in den letzten Tagen verstärkt die Aussage von Norbert Blüm in der Presse nachzulesen.

Ich danke für eine Rückmeldung!

...zur Frage

Kann man bei privater Rentenversicherung genauso viel steuerlich absetzen wie bei Rürup-Rente?

Kann man bei einer Einmalzahlung in eine private Rentenversicherung genauso viel steuerlich absetzen wie bei bei einer Einmalzahlung in eine Rürup-Rentenversicherung? Ich habe gelesen, dass das Finanzamt über 70% der Einmalzahlung anerkennt.

...zur Frage

Lohnt sich eine Rürup Basisrente?

Habe u.a. eine Basis-Rente abgeschlossen und für 2012 sage und schreibe 0,06 € an Überschussanteilen erwirtschaftet!!!

Es wird von einer Gesamtverzinsung von 4,05% (laufende Verzinsung 3,55%) gesprochen, wo sind diese 4,05? Oder 3,55% denn hin?

Da muss es doch noch was Besseres geben?!

Vorschläge erbeten.

...zur Frage

Rürup Auszahlung ab 80: Kann ich meinen Versicherungsvertreter auf Schadensersatz verklagen?

Ich habe meine Rürup-Rente, welche ich 2005 bei einem guten Freund abgeschlossen habe, mal genau gecheckt. Es ist eine Skandia Fondsrente. Beitragszahldauer 39 Jahre (bis 65), Aufschubdauer 54 Jahre (80). Im Vertrag steht Beginn der Rentenzahlung 1.5.2059, da bin ich 80 Jahre alt. Das hat mich stutzig gemacht. Habe per whats App nachgefragt und bekam als Antwort, das sei der späteste Termin, früher gehe immer, massgeblich sei der gesetzliche Renteneintritt. Mein Gefühl sagte mir, ihm das nicht einfach so zu glauben und so hab ich mir genau die Versicherungsbedingungen meines Vertrages durchgelesen. In §21 steht, dass der Rentenzahlungsbeginn max. 5 Jahre verkürzt werden kann, dann aber mit Abzügen (da bin ich dann 75 Jahre). Ist das sittenwidrig? Wer braucht eine Rente ab 80? Wer weiss, ob ich so alt werde?! Kann ich ihn auf Schadensersatz verklagen, weil er eine Falschaussage gemacht hat? Des weiteren steht im Versicherungsschein "Fondsgebundene Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht". Weiter unten steht: "Anstelle der Rentenzahlung können Sie zum Fälligkeitstermin der ersten Rente eine Kapitalabfindung wählen. Für die Ausübung des Kapitalwahlrechts beachten Sie bitte die Versicherungsbedingungen §18 Abs. 5." Dort steht: "Ein Kapitalwahlrecht sowie ein über die Rentenzahlung hinausgehender Auszahlungsanspruch besteht nicht." Das widerspricht sich doch, oder?! Soll ich damit mal zu einem Fachanwalt gehen? Was haltet ihr davon?

Ich habe jetzt als ersten Schritt die sofortige Beitragsfreistellung beantragt.

...zur Frage

Bausparvertrag- VL Abschluss ohne Zustimmung! Hat die Bank hier einen schwerwiegenden Fehler gemacht?

Guten Tag Zusammen,

im vergangenen Sommer musste ich leider aus diversen Gründen vorzeitig meinen Bausparvertrag auflösen. Das war ein kleines Durcheinander aber es funktionierte mit langer Wartezeit. Der Berater bot mir hierzu direkt an, einen neuen abzuschließen- dies lehnte ich direkt ab.

Nun ist mir leider erst vor einigen Tagen eine monatliche Lastschrift auf meinem Konto aufgefallen. Es werden schon mind. 4 Monate lang je 50,00 € von meinem Girokonto an die Bausparkasse XY eingezahlt. Nach Rücksprache mit dem Berater, handele es sich hierbei um die VL die er umlegen wollte, welche ich aber schon eine lange Zeit nicht mehr erhielt, auch vor der Auflösung erhielt ich keine VWL meiner alten Firma mehr. Deshalb verstehe ich seine Argumentation nicht. Es sieht für mich einfach nur so aus, als hätte ich einen neuen Vertrag und weiß nichts davon, da ich bis dato nur eine Kündigung meines alten Vertrages unterschrieben habe.

Hat der Berater bzw. die Bank hier einen riesigen Fehler gemacht? Inwieweit, habe ich hier die Möglichkeit, mich an den Vorstand zu wenden? Entschädigung, Klage?
Ich habe es soglangsam satt, mir von großen Konzernen auf der Nase herumtanzen zu lassen, ohne dass sich hier etwas verbessert und wir kleinen Konsumenten darunter leiden.

Ich bin gespannt auf Antworten.

Lieben Dank vorab :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?