Ist die Riester-Rente nun zu empfehlen oder nicht?

4 Antworten

Wenn man was für die Rente tun will, gibt es nichts besseres. Das war auch seit der Einführung noch nie anders.

Kritikpunkte kommen zum einen, dass Renten dann, wenn man auf Grundsicherung im Alter "hinarbeitet", nichts bringen. Zum anderen gibt es billige und teure, gute und schlechte Riestermöglichkeiten. Das ist aber nicht anders als bei jeder anderen Geldanlage.

Die Riester - Rentenversicherung: Hier ein Überblick der Vorteile und der Nachteile zum nachlesen. I n den ersten Jahren wurden fast nur die Nachteile der Riesterrente publiziert, heute kommen diese (wenn auch die Nachteile etwas abgebaut wurden) kaum noch vor. Dies spiegelt sehr deutlich die jeweilige Interessenlage der Versicherer wider. Daher anbei die eine Aufstellung sowohl der Vorteile als auch die Nachteile. http://www.richterdienst.de/rente_riester_detail04.html

Wieso ist Wohn-Riester eine Altersvorsorge, wenn man sich Betrag vorzeitig auszahlen lassen kann?

Sollten nicht alle Riester-Verträge der Altersvorsorge dienen und eine garantierte Auszahlung im Alter versprechen? In wie weit passt hier aber Wohn-Riester ins Bild? Kann man sich die Beträge für Wohn-Riester nicht schon vorzeitig auszahlen lassen, wenn man bauen oder renovieren möchte? Dann habe ich doch aber keine Auszahlungen mehr im Alter, oder?

...zur Frage

Mit 63 in Rente, soll man Riester-Vertrag noch weiter bezahlen?

Meine Kollegin kann mit 63 Jahren in Rente gehen. Soll sie den vorhandenen Riester-Vertrag bis 65 noch weiter bezahlen?

...zur Frage

Betriebliche Altersvorsorge + Riester + VWL

Hallo Ich bin Momentan total verwirrt. Heute hatte ich einen Termin mit der Vermögensberaterin der Generali. Meine Chefin möchte bei dieser Versicherung die betriebliche Altersvorsorge für die Angestellten abschließen (bin Azubi) Ich bekomme von meiner Chefin 15 Euro VWL und zahle insgesamt 30€ (selbst zahle ich 18€) ein. Jetzt meinte die Beraterin, dass man die VWL an die BA koppeln kann und es mehr Sinn macht. Klar 40€ Euro und ich zahle weiter meine ca 18€ aus eigener Tasche macht keinen Unterschied. Nur ich bin sehr skeptisch bei sowas. Seit ca einem halben Jahr kommen dauern irgendwelche Vermögensberater und wollen mir was für die Altersvorsorge andrehen. Bin erst bei der Aachener M. gewesen nun bei der Ergo weil eine Freundin dort arbeitet und nun meine Beraterin ist. Die Beraterin von der Generali sagte auch, dass die Riester die ich bei der Ergo habe am besten zusätzlich mit der BAV gekoppelt wird, denn dann bekommt man am meisten raus. Sprich: VWL + Riester zur Generali umschreiben + BAV. Das mit der VWL verstehe ich ja (da diese auch in Fonds angelegt wurde und ich da nicht der Fan bin) aber die Riester? Ich bin sichtlich verwirrt kann mir da einer weiter helfen? LG

...zur Frage

Wenn ich Geld aus meinem Riester-Vertrag Geld entnehme, muss ich das bis zur Rente wieder einzahlen?

Wenn ich nun aus meinem Riester-vertrag Geld rausnehme um ein Immobiliendarlehen zu tilgen, muss ich das Geld wieder zurückzahlen auf den Rentenvertrag bis zu meinem Renteneintritt oder könnte ich den Vertrag ruhen lassen bis zur Rente?

...zur Frage

Job verloren - Auswirkung auf Riester Rente?

Liebes Forum, Ich habe vor kurzem meinen Job verloren und mich arbeitssuchend gemeldet. Allerdings bekomme ich eh keine Arbeitslosenhilfe, weil mir mein eigenes Vermögen und das meines Ehemannes angerechnet wird. Da ich mir Gedanken um meine Altersvorsorge mache, frage ich mich, welche Auswirkungen dies auf meine Riester-Rente haben könnte?

...zur Frage

Altersvorsorge - Riester: Ist man mit 45 Jahren zu alt für einen Riesterfonds?

Frage zu Altersvorsorge und Riester, was meinen die Spezialisten von hier, ist man im Alter von 45 Jahren schon zu alt für einen Riesterfonds? Ich geh von Rente mit 70 Jahren aus, da blieben noch 25 Jahre Zeit. Was meint Ihr? Oder hättet Ihr andere Vorschläge für Riesteranlage? Freu mich auf Tipps.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?