Ist die Rente später weniger, wenn man nicht als arbeitssuchend beim Arbeitsamt gemeldet ist?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo MLuna, es ist so: wenn man nach einer Beschäftigungszeit bzw. nach der Kindererziehungszeit (in den Zeiten ist man in der Rentenversicherung pflichtversichert) sich bei der Arbeitsagentur arbeitssuchend meldet, dann zählt diese Zeit bei der Rentenversicherung als Anrechnungszeit, die Zeit selber wird aber nicht bewertet, wirkt also selber nicht rentensteigernd. Aber diese Zeit dient als Erhaltungszeit, so würdest Du wenn Du z. B. 3 Jahre arbeitssuchend gemeldet wärst und dann aus gesundheitlichen Gründen eine Erwerbsminderungsrente brauchen würdest, die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen hierzu noch erfüllen. Die Rentenversicherung kann aber auch die eigene Zeit der Stellensuche als Arbeitslosigkeit anrechnen, jedoch müßtest Du hier regelmäßige Bewerbungen in gewisser Anzahl machen und gegenüber der Rentenversicherung nachweisen. Und noch eine Info: die Zeit der Kindererziehung bis zum 3. Jahr zählt als Pflichtbeiträge für Kindererziehung und die Zeit dann bis zum 10. Lebensjahr zählt als Kinderberücksichtigungszeit, auch diese Zeit wirkt "rentenerhaltend" und erhält Dir den Rentenanspruch auf Erwerbsminderungsrente.

Wann muß man das Arbeitsamt über Schwangerschaft informieren, wenn arbeitssuchend?

Wie sieht es aus, wenn man beim Arbeitsamt gemeldet ist als arbeitssuchend, und dann eine Schwangerschaft bemerkt. Muß man das sofort melden oder wie lang hat man dazu Zeit, ohne Probleme zu kriegen?

...zur Frage

In welchen Fällen zahlt das Arbeitsamt einen Umzug?

Muss ich arbeitslos sein, wenn ich Umzugskosten vom Amt erstatten haben möchte? Ich werde bald in einer anderen Stadt arbeiten und dafür umziehen müssen. Ich habe derzeit einen Job, den ich gekündigt habe. Den Umzug kann ich mir aber kaum leisten.

...zur Frage

Arbeitssuchend ohne Leistungsbezug oder lieber Minijob 100€ mit Rentenaufstockung?

Bin Mama von 3 Kindern, mein Mann kommt für unseren Unterhalt auf. Zur Zeit bin ich beim Arbeitsamt, Arbeitssuchend ohne Leistungsbezug gemeldet wegen der Rentenanrechnung würde mich gerne abmelden da diese Sachbearbeiterin unmöglich ist. Genügt es wenn ich einen kleinen Minijob von 100€ annehme und die Rente aufstocke um die gleiche Absicherung wie durch das Arbeitsamt zu bekommen? Eigentlich müsste ich dann ja auch Rentenpunkte sammeln welche ich von seiten des Arbeitsamt nicht bekomme,oder ? Vielen lieben Dank

...zur Frage

Arbeitslos ohne Bezüge

Ich bin Arbeitslos ohne Bezüge. Ich lebe noch 4 Jahre von einer Abfindung. Mit 63 Jahren gehe ich in Rente mit 7,2% Abzüge. Das Arbeitsamt will mich 12 Wochen sperren. Die Anrechnungszeiten für die Rentenversicherung werden nicht mehr gemeldet. Meine Frage: Wie wirkt sich das auf die Rente aus? Soll ich mich beim Arbeitsamt abmelden?

...zur Frage

Kann man sich jederzeit "arbeitssuchend" beim Arbeitsamt melden?

Geht das auch, wenn man noch eine Anstellung hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?