Ist die Ermittlung des Umsatzsteuer-Überschusses aus dem Übertragungsprotokoll möglich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ist dies an Hand der anderen Daten im Übertragungsprotokoll möglich (Zeile 41, 43, 48, 81, 66, 83) oder nicht?

Ja, ist es.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mikodjan 25.06.2015, 11:59

Klasse Antwort. Und wie?

0
blackleather 25.06.2015, 12:52
@mikodjan

Indem du die Belege des Voranmeldungszeitraums daneben legst und die Summe der Vorsteuern, Nettoumsätze, Umsätze usw. mit der im Übertragungsprotokoll ausgewiesenen zugehörigen Zahl vergleichst (also z.B. Summe der Vorsteuern lt. Rechnungen/Quittungen = Zeile 66; Summe der Nettoumsätze = Zeile 81 usw.).

0
mikodjan 25.06.2015, 18:59
@blackleather

Eine Gegenkontrolle mit unserer Buchhaltung ist natürlich möglich. Bei sechs Ordnern mit Belegen sitze ich aber wohl etwas länger dran. Daher zielte meine Frage ja auch dahin, ob nur an Hand des ÜP eine Berechnung möglich ist. Scheint wohl nicht so zu sein, wie Deine Antworten erkennen lassen.

0
blackleather 25.06.2015, 21:41
@mikodjan

Na, innerhalb des Übertragungsprotokolls sind doch die ausgewiesenen Werte voneinander unabhängig. Lediglich die Zahllast ergibt sich als Differenz aus Umsatz- und Vorsteuer. Aber das ist reine Multiplikation und Subtraktion; die wirst du doch wohl nicht ernsthaft nachrechnen wollen?

Die einzelnen angemeldeten Beträge hängen von den Einzelbeträgen eurer Buchhaltung ab. Wenn du die im Detail überprüfen willst, musst du schon deine 6 Ordner einzeln durcharbeiten und abhaken.

Ich frage mich bloß, warum man die überhaupt überprüfen will. Wichtiger wäre doch, die Buchhaltung zu prüfen, denn aus der sind die Werte ja schließlich entnommen.

0

Was möchtest Du wissen?