Ist der Vermieter zum Nachweis der Mietkaution verpflichtet?

4 Antworten

DAs ist etwas ungewöhnlich, denn die Kautionen sind vom übrigen Vermögen getrennt zu halten, also auf sein Sparbuch, oder ein anderes Sonderkonto einzuzahlen.

Der Hamburger Mieterverein schreibt: "Sie haben Anspruch auf den Nachweis, wo Ihr Geld sich befindet (BGH, Urteil vom 20. Dezember 2007 - IX ZR 132/06). Fordern Sie den Vermieter auf, den Nachweis zu führen, bei welcher Bank unter welcher Kontonummer und -bezeichnung die Kaution angelegt ist. Aus der Kontobezeichnung muss ersichtlich sein, dass es sich nicht um Geld des Vermieters handelt."

http://www.mieterverein-hamburg.de/mieterverein-merkblaetter/merk06_merkblatt-kaution-mietsicherheit.htm

Er muss dir ja nachweisen, daß das Kautionsgeld auf ein gesondertes Konto gegangen ist, wo es auch vor der Insolvenz eines Vermieters geschützt ist. Fordere ihn unter Fristsetzung auf, dir das zu bestätigen.

Mieter zahlt Miete, abweichend vom Mietvertrag, da nachträglich mündlich vereinbart! Was gilt?

Gutmütiger Vermieter läßt sich auf die Diskussion aufgrund der angeblich zu hohen Miete ein. Beide gehen zusammen zum Mieterbund und der bestätigt, daß die Miete nicht zu hoch sei. Beide sind zufrieden, aber einigen sich mündlich das der Mietbetrag bis auf weiteres unverändert bleibt, obwohl der Mietvertrag eine Staffelmiete vorsieht, mit jährlicher Steigerung! Sollte der Vermieter sterben und die Erben feststellen, daß 1) die gezahlte Miete weniger ist, als im Vertrag ausgewiesen 2) seit Jahren weniger gezahlt wird als im Staffelmietvertrag vereinbart ..... Haben die Erben das Recht ... A) ...die aktuelle Mietzahlung dem alten Mietvertrag unverzüglich anzupassen B) ..... Nachzahlung der zu wenig gezahlten Miete der letzten Jahre zu verlangen? ..... einen schriftlichen Nachweis über die mündlich geduldete bzw. vereinbarte niedrigere Miete besteht nicht! Bestehen Verjährungsfristen?

...zur Frage

Darf Vermieter nicht gezahlte Miete von der Kaution abziehen lassen?

Hallo, ich habe eine spezielle Frage zur Mietkaution.

Und zwar wohne ich in einer Wg mit einem Mitbewohner. Dummerweise ist es so, dass Ich für die gesamte Wohnung bürge. Die Wohnung ist bereits gekündigt und die Frist endet in 2 Monaten. Nun ist es dazu gekommen, dass mein Mitbewohner seit einem Monat im Gefängnis sitzt und der Vermieter natürlich verlangt, dass ich die Miete für ihn zahle.

Ich habe den Vermieter gefragt ob ich das Geld für die Miete von der Kaution meines Mitbewohners wiederbekommen kann, falls diese nicht für Schäden in der Wohnung eingesetzt wird. Er sagte allerdings dass das Geld dann meinem Mitbewohner zustehen würde. Stimmt das oder habe ich da irgendeine Chance das Geld wieder zu bekommen?

...zur Frage

Nachweis Nebenkostenabrechnung Zahlung

Guten Tag Allerseits,

Nun habe ich mal eine Frage zum Nachweis gezahlter Nebenkosten.

Unser Vermieter hatte uns eine Nebenkostenabrechnung gesendet, die wir beglichen hatten. (NK Abrechnung 1)

Nun fand ein Wechsel der Hausverwaltung statt, die eine überarbeitete - korrigierte Nebenkostenabrechnung - zugesendet hat. Auch korrekt, zu unseren Gunsten (NK Abrechnung 2)

Zu beiden Abrechnungen haben wir den Beleg. Zu NK1 fehlt uns der Bankbeleg, das dieses überwiesen wurde, angeblich ist auch bei der gegnerischen Partei kein Zahlungseingang zu vermerken. Das aus NK1 ein Guthaben entsteht, stellt sich nun die Frage, wer etwas nachweisen muss. Müssen wir als Mieter den unstrittigen NK Abrechnungsbeleg nachweisen oder auch, das die Zahlung erfolgt ist.

Wer ist in dem Fall Beweispflichtig? Müssen wir als Mieter mit einem Zahlungsbeleg auch die Überweisung nachweisen, oder ist es der Vermieter der belegen muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?