Ist der Ehepartner verpflichtet einen Darlehensvertrag mitzuunterzeichnen?

1 Antwort

Es ist nicht richtig, dass Ehepartner automatisch Gesamtschuldner sind. Bei einer üblicherweise vorliegenden Zugewinngemeinschaft bleiben die jeweiligen Vermögen getrennt. Jeder, der einen Darlehensvertrag mitunterzeichnet haftet mit. Gleiches gilt letzlich für einen Bürgen. Erzwingen kann eine Bank die Mitunterzeichnung nicht. Es ist dann die Frage, ob die Bank dir den Kredit auch als Einzelperson gibt. Gerichte haben schon mehrfach entschieden, dass die Unterschrift eines Ehepartners, der offefnsichtlich gar nicht in der Lage wäre das Darlehen zu bedienen ungültig ist.

SF-Klasse automatisch an Ehepartner übertragen?

Hallo,

ich hatte eine KFZ-Versicherung abgeschlossen und einen Unfall gebaut (in 2012), war zwar nur ein Kratzer, aber die SF-Klasse ist nun 1 (vorher1/2). Mein Mann war auch mit darauf versichert, allerdings haben die von mir keinen Namen wissen wollen, sondern einfach notiert, dass mein Ehemann auch darauf versichert ist.

Nun haben wir unser Auto verkauft und wollen uns ein neus zulegen. Meine Frage ist: Wenn wir unsere neue KFZ-Versicherung auf meinen Mann schreiben und ich nur als Mitversicherte notert werde, wird dann mein Unfall automatisch auch bei ihm angerechnet oder kann er sozusagen ohne Einschränkungen (ohne, dass er von anfang an heruntergestuft wird durch meinen UNfall) eine KFZ-Versicherung abschließen?

Vielen Dank für die Antwort - im Netz hab ich dazu einfach nichts gefunden.

...zur Frage

Meldepflicht bei groesserer Ueberweisung im Inland?

Liebe Experten, ich frage mich ob die Bank eine Ueberwesiung in Hoehe von 250.000 die mein Vater auf mein Konto (bei der geleichen Bank) letzte Woche getaetigt hat, automatisch dem Fiannzamt oder sonst einer Behoerde mitgeteilt hat. Ist eine Bank dazu verpflichtet bei Inlandskonten?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kaufvertrag nur von einem Ehepartner abgeschlossen, zweiten Ehepartner mit ins Grundbuch eintragen lassen?

Ist es möglich einen Kaufvertrag für eine Immobilie alleine abzuschließen und den Ehepartner nachträglich mit ins Grundbuch eintragen zu lassen? (Angenommen der Kaufvertrag ist unterschrieben, die Grundbucheintragung aber noch nicht erfolgt.) Kommen da weitere Kosten auf einen zu? Gibt es weitere Möglichkeiten ohne hohe Kosten, den Ehepartner nach dem abgeschlossenen Kaufvertrag mit zum Eigentümer zu machen.

...zur Frage

Seit wann muss die Rechtsschutzversicherung bestehen um für einen Rechtsstreit einzuspringen?

Ich möchte gerne einen Rechtsstreit über eine Bankangelegenheit beginnen, die jedoch schon 1 Jahr zurück liegt. Durch Bekannte ist mir erst jetzt aufgefallen, dass der damals so vereinbarte Vertrag nicht rechtsgültig sein kann. Die Rechtsschutzversicheurng habe ich aber erst seit 2 Monaten. Wird sie so in diesem Fall einspringen oder hätte sie schon vor Abschluss des Vertrags mit der Bank bestehen müssen?

...zur Frage

Private Grundschuld mit darlehensvertrag. Braucht man noch einen Sicherungsvertrag?

Wir haben privat eine Grundschuld eingetragen, sowie einen Darlehensvertrag geschlossen. Die Grundschuld hat jedoch keine Zwecknennung, da abstrakt, so dass nur der nicht notarielle darlehensvertrag einen Zweck enthält

Ich frage mich nun, was passiert, wenn der Darlehensgeber die Wohnung verkauft: Werden wir als eingetragene Person automatisch informiert?

Wer achtet darauf, dass der Darlehensgeber das Geld nicht ausgibt, bevor wir unseren eingetragenen Betrag erhalten haben? Das Grundbuchamt wird wohl kaum nachfragen, ob der darlehensvertrag existiert und ob das darlehen möglicherweise bereits zurückbezahlt ist.

Müssen wir noch einen Sicherungsvertrag schließen?

...zur Frage

Darf Ehepartner immer mit dem Dienstwagen (1%-Regelung greift) fahren?

Ist das die Entscheidung des Arbeitgebers oder dürfen Ehepartner auch mit dem Dienstwagen fahren, wenn die 1%-Regelung hinsichtlich Versteuerung greift?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?