Ist das üblich: Erloschene Lebensversicherung und kein Geld zurück?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Um was für eine Lebensversicherung handelt es sich genau?

Risikolebensversicherung? Berufsunfähigkeitsversicherung? Beitragsfreie fondsgebundene Versicherung mit Zusatzversicherung? Kapitalgebundene Versicherung, mit frühzeitiger Einstellung der Beitragszahlung und ggf. hohen Risikozuschlägen? ...?

Ohne diese Infos ist eine vernünftige Aussage nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu gab es im Vorfeld doch sicher einen  Schriftverkehr von der Versicherung. Den hälst Du pikanterweise zurück.

So kann Dir beispielsweise die Lebensversicherung wegen "Nichtzahlung" von Beiträgen gekündigt haben und der Rückkaufwert der Versicherung lag im Negativen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Dir der Begriff Risikolebensversicherung bekannt? Die zahlt nur im Todesfall aus. Wer den Vertrag befristet abgeschlossen hat und das Pech gehabt hat, bei Vertragsende noch zu leben, geht leer aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleArrow 03.06.2017, 09:49

und das Pech gehabt hat,

Nein, der hat eigentlich Glück gehabt, noch zu leben. Naja, etwas Pech hatte er natürlich auch: Viele Prämien gezahlt für - aus heutiger Sicht - nix. Die Begünstigten haben - vielleicht - Pech gehabt, nun nichts zu bekommen, weil sie vielleicht (noch?) gar nicht Erben sind.

3
Juergen010 03.06.2017, 12:14

Naja. Man muss ja nicht tatenlos zusehen. ;-)

Ich gehe ein Mal im Jahr alle Risikolebensversicherungen, in denen ich Begünstigter bin, durch.

Falls der/die Versicherte kurz vor Ablauf der Vertragslaufzeit tatsächlich noch am seidenen Faden des Lebens hängt und atmet, kommt durch den regelmässigen Konsum von Krimis, zwangsläufig der ein oder andere "Endgedanke".

Meistens haben die Betroffenen jedoch Glück.

Ist halt nicht so einfach eine Straßenbahn an der Haltestelle umkippen zu lassen oder jemanden in eine Rechts-vor-Links-Falle tappen ztu lassen, wenn der weder Auto noch Fahrrad fährt. ;-)

2

Dafür könnte es mehrere Möglichkeiten geben.

1. Es handelt sich um eine Risiko-Lebensversicherung.

2. der Bezugsberechtigte beim Vertragsablauf ist eine andere Person, die natürlich das Geld schon erhalten hat.

3. die Versicherung war an eine Bank/Kreditistitut abgetreten, bedeutet die Ablaufsumme wird diesem dann auch überwiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War es vielleicht eine Risikolebensversicherung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich tippe auch auf eine Risikolebensversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?