Ist das Hausarztmodell zur Reduzierung der Kosten bei der Krankenkasse zu empfehlen?

1 Antwort

Eine Gute Sache und, wie Hoss richig schriebt, ann man die Praxisgebühr sparen.

Aber es geht nur bei Ärzten die mit der Krankenkasse einen entsprechenden Vertrag haben und nicht alle Verträge sind gleich. Es gibt noch keine bundesweite Regelung

arbeitsuchend zwischen Studium und Referendarplatz

Hallo zusammen, mein Sohn (26) hat jetzt sein Universitätsstudium erfolgreich beendet. Da er sich (natürlich) nicht mehr für ein weiteres Semester immatrikuliert hatte, wurde er von der Uni schriftlich über seine Exmatrikulation zum 31. 03. 2015 informiert.

Um eine lückenlose Erwerbsbiographie zu erhalten, hat er sich beim Jobcenter als arbeitsuchend gemeldet und - mangels eigener Einkünfte - H4-Leistungen beantragt. Er ist bereits aktiv auf Arbeitssuche (grundsätzliche alles kommt infrage, wenn auch eine Mindestlohnzahlung gewährleistet ist). Natürlich hat er auch schon offizielle Bewerbungen für eine Referendarstelle und als Aushilfslehrer an Gymnasien in Rheinland-Pfalz u. dem Saarland verschickt. Eine Referendar-Stelle kann er jedoch
erst im August 2015 erhalten. Die Zeit bis dahin gilt es für ihn zu überbrücken.

Da er bisher bei der IKK Südwest als Student freiwillig krankenversichert war, endet diese Krankenversicherung zum 31. 03. 2015.

Wir haben bislang keine Erfahrung hinsichtlich seiner Situation und recherchieren beide (unabhängig von einander) um sachkundiger zu werden.

Wird er über H4-Leistungen krankenversichert? Bleibt er Mitglied seiner bisherigen Krankenkasse?

Für eine baldmögliche sachkundige Antwort bedanke ich mich im voraus herzlichst.

...zur Frage

Mietkautionsbürgschaften

Ich beschäftige mich aktuell mit dem Thema Mietkautionsbürgschaft. Gibt es Anbieter die in diesem Bereich zu empfehlen sind? Mir wären eine problemlose Abwicklung und geringe Kosten wichtig.

...zur Frage

Muss ich die Krankenversicherung nachzahlen wenn ich falsch versichert war?

Ich war 2 Jahre lang bei meinem Arbeitgeber über meine private Versicherung versichert (ich war vorher selbständig). Nun wurde ich vor ein paar Monaten in die gesetzliche zwangsversichert und die Versicherung sagt dass ich für die Zeit wo ich privat versichert war, rückwirkend die Beiträge nachzahlen soll.. das sind ca 12000 EUR.

Muss ich das wirklich tun oder ist das die Angelegenheit meines Arbeitgebers? Ich wusste ja schließlich nichts davon dass ich "falsch" versichert war. Jetzt hat der Arbeitgeber gemeint dass ich einen Teil mittragen muss?? Ich habe kein Geld für sowas und ich war nie krank.

...zur Frage

Gilt das bei Krankenkasse gewählte Hausarztmodell für alle Familienversicherten - kann jeder wählen?

Gilt das bei Krankenkasse gewählte Hausarztmodell für alle Familienversicherten - kann jeder wählen? Bei uns ist es so, mein Ehemann ist der Hauptversichtere ich und unsere 2 Kinder sind familienmitversichert. Wenn er nun das Hausarztmodell wählt, gilt das dann für uns als Familie? Oder können wir anderen Versicherten jeder extra wählen? Auch die Kinder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?