Ist bei Startup GmbH sinnvoll?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann man so pauschal nicht sagen.

Die Frage, ob man eine GmbH, oder eine UG, oder eine GbR, oder eine andere Gesellschaftsform wählt, hat unterschiedliche Einflussgrößen.

Wie viel Eigenkapital wird benötigt?

Wie viel Gesamtkapital wird benötigt?

Welche Risiken aus Produkthaftung sind ggf. zu erwarten?

Was sagt der Ertrags- und Liquiditätsplan für die erste 3-5 Jahre?

Wieviel Kapital haben die Gründer zur Verfügung?

Wieviel Kreditmittel sind eingeplant?

Wie hoch sind die Investitionen?

Wie hoch ist der Bedarf an Betriebsmitteln?

Steuerthematik?

Diese Fragenliste ist nicht erschöpfend, aber as meiste ist enthalten.

Die Rechtsformfrage würde ich mit einem Steuerberater und/oder dem Gründercoach diskutieren.

Gründer bekommen das Coaching durch einen Gründercoach subventioniert und ich frage mich immer, warum das nicht alle in Anspruch nehmen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?