Investitionsabzugsbetrag nach 7 g estg und Betriebskostenpauschale ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Danke für die schnelle Antwort, es geht uns auch mehr um eine aktuelle Senkung der Belastung, da es sonst möglicherweise eng mit der Beihilfe wird (18.000 EUR Höchstgrenze). Im nächsten und übernächsten Jahr wird der Betrag möglicherweise wieder aufgelöst.

Wenn man sich des Effekts bewußt ist, kein Problem. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es Folgewirkungen, besser Wechselwirkungen gibt.

0

Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

Wenn die Voraussetzungen für die Betriebskostenpauschale vorliegen, kann die abgezogen werden.

Ebenso die § 7 g Rücklage.

Man sollte sich nur genau überlegen, ob man das mit der 7 g Rücklage macht, weil es sich hier nicht um eine absolute Verminderung der Steuer, sondern lediglich um einen Steuerstundungseffekt handelt.

Was möchtest Du wissen?