Investition in Spezialfonds

1 Antwort

Leider habe ich keine Erfahrungen mit Liechtensteiner Spezialfonds.

KAG/KVG Depotbank/Verwahrstelle sind aber halbwegs solide.

Der Alternative Finance Fonds betreibt Asset based lending (UK) , der Withprofits scheint in Richtung Zweitmarktpolicen zu gehen. beides einigermaßen unkorreliert zu Den üblichen Märkten, aber eher illiquide Themen.

Luxemburger Spezialfonds bzw. Deutscher Spezialfonds wäre für Dich schwer bis gar nicht investierbar.... Wundere mich, wie ein liechtensteiner das löst..... Wahrscheinlich über den Mantel....

Der withprofits ist, soweit ich es sehe, kleiner 5 mio. Dass sollte auch in Liechtenstein Probleme bereiten...

Ich bräuchte so was nicht in meinem Portfolio/Universum......

Festzinsgeldanlage PSI?

Hat jemand in die Anlage PowerSafeInvestments mit Sitz in Amsterdam

investiert? Habe die Investition über meinen Finanzmanager getätigt, der

mir kürzlich mitteilte, dass das Geld eventuell nicht zurückgezahlt werden kann.

Es wurde mir fest zugesichert, dass dies eine sichere Geldanlage ist.

Das Geld soll seinerseits über eine spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei zurückgeholt werden. Ob das klappt, steht offen. ( ...das macht mich fix und fertig..)

Er hat mir ein Formular "Haftungsverzicht" zukommen lassen, das ich unterschreiben soll.

Sollte ich das Geld über einen Anwalt einklagen?

Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe!!

...zur Frage

Eure Meinung zu Deutsche Finance Group und deren Fonds?

Hallo,

eigentlich sieht meine finanzielle Situation für mein Alter (28J.) nicht so schlecht aus, wichtig ist mir halt auch der Vermögensaufbau.

So sieht derzeit mein mtl. Anlagekonzept aus:

Immobilien:

  • 800€ Tilgungsrate in selbstgenutzte Wohnung (abbezahlt in 8J. ohne Sondertilgung)

Altersvorsorge:

  • 40€ in steuerfreie LV
  • 162€ in fondsgebundene Riesterrente
  • 90€ in private RV

Investition über Finanzberater:

  • 200€ in geschlossener Unternehmensbeteiligung bis 2031 (sieht sehr gut aus)
  • 400€ in diverse Fondssparpläne

Eigentinvestitionen:

  • 500€ in Fondssparpläne und ETFs
  • 400€ auf Tagesgeld

Mit dem Finanzberater bin ich zwar zufrieden, wollte ihm aber nicht gleich mein ganzes Vermögen anvertrauen (daher die komische Splittung).

Nun hat mir mein Finanzberater eine besondere Investition vorgeschlagen, die wäre:

AGP Fund III der Deutsche Finance Group (Link: http://deutsche-finance.de/335/de/investitionsstrategien/advisor-global-partners-fund-iii.html)

Dabei handelt es sich um einen geschlossenen Immo-Fonds auf 10J. angelegt. Mögliche Summen lägen bei 15.000€ bis 25.000€, d.h. Einmalbetrag+mtl. Rate. Das Konzept hört sich nicht schlecht an und natürlich werben sie kräftig dafür, nur verunsichert mich insbesondere der Punkt "geschlossen". Andererseits haben die Vorgänger z.T. über 10% p.a. nach Steuern+Gebühr erwirtschaftet. Auch der AGP III steht nach aktuellen Zahlen bei ~8-9% p.a. nach Kosten.

Vorteile sehe ich darin, dass der Fonds ähnlich einer Unternehmensbeteiligung unabh. von der Börse agiert. Doch habe ich schon sehr viel Negatives über geschlossene Fonds gehört.

Meint ihr ich sollte von dem lieber die Finger weglassen?

Ich muss mich bis zum 24.11. entscheiden, weil dann der Fonds schließt.

...zur Frage

Immobilienfonds CS Euroreal - wie hoch werden vermutlich unsere Verluste dieses Fonds in Abwicklung sein?

Hallo, wer kennt sich aus mit den Offenen Immobilienfonds in Abwicklung, oder wer hatte ebenfalls darin investiert? Ich hatte im September 2009 20.000 Euro (eine ganz schöne Summe!) in den CS Euroreal investiert. Das Ende der Abwicklung des CS Euroreal ist Ende April 2017. Ich lese zwar immer die CS Euroreal Bulletins und die langen Halbjahresberichte von CS Euroreal sowie auch andere objektive Abhandlungen von Experten (im "Handelsblatt" usw.), und der CS Euroreal steht noch gut da von allen Fonds in Abwicklung - aber wie hoch werden meine/unsere Verluste Anfang Mai 2017 wirklich sein ? Bisher (Ende Juli 16) wurde erst gut die Hälfte meiner Investition durch die halbjährlichen Ausschüttungen ausgezahlt. Kann jemand objektive Schätzungen abgeben ? Danke vielmals !

...zur Frage

Alternative zum M&G Global Basics - welcher Fonds eignet sich in der aktuellen Lage?

Hallo Community, ich habe bisher den M&G Global Basics bespart. Nachdem dieser aber seit nun knapp 3 Jahren kaum einer Wertsteigerung erzielt hat habe ich mich heute von diesem getrennt und suche nun eine neue Anlage im Bereich Fonds, die zum aktuellen Marktumfeld passt. Weiterhin ist der Manager des Fonds zurückgetreten. Ich habe sozusagen das Vertrauen auf Besserung verloren. Das Marktumfeld war ja schließlich in letzter Zeit nicht so verkehrt. Trotzdem konnte das Produkt dies nicht in positive Zahlen umsetzen. Ich bespare weiterhin den Ethna Aktiv (ca.40%), DWS Deutschland( ca. 5%), Carmig. Investistment (ca.10%), Franklin TempGlobal Bond (ca.20%) sowie den DWS Top Dividende (ca. 10%)im Sparplan. Da die Zinsen ja im Moment recht niedrig sind denke ich, dass Rentenfonds als Anlage ausgeschlossen sind. Was würdet Ihr denn noch als Alternative sehen. Zu mir, ich bin 25 Jahre jung und bespare mit diesen Fonds monatlich insgesamt 500 Euro. Ich habe nun etwa 15 % meines Depotwertes zur freien Verfügung. Was haltet Ihr für gute Fonds? Meine Anlageziel liegt so bei 4,5-8% im Jahr. Risiken bin ich bereit in Kauf zu nehmen...spekulative Anlagen sind jedoch eher nicht so meine Sache. Über hilfreiche Tipps bin ich sehr dankbar und wünsche ein angenehmes Wochenende :-)

...zur Frage

Templeton Growht Fund nicht mehr lang erhältlich-was ist die Alternative?

Ich hab gelesen, daß der bewährte Templeton Fonds bald Vergangenheit ist-welche Alternative hat man wenn man dort investiert ist? Man darf zwar halten, aber nicht mehr neu zukaufen- was empfehlt ihr als Ergänzung?

...zur Frage

Welcher Vermittler gibt Rabatt auf die Bestandsprovision?

Hallo!

Ich suche einen Fonds-Vermittler, der neben einem Preisnachlass auf den Ausgabeaufschlag auch die Bestandsprovisionen rabattiert. Kennt jemand einen solchen Anbieter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?